Vom 16. bis 18. Mai 2019 trafen sich in Lissabon Vertreterinnen und Vertreter aus 17 europäischen OMEP-Mitgliedsstaaten zu einem Europa-Meeting mit Konferenz zum Thema Bildung für nachhaltige Entwicklung.

Für das Deutsche Nationalkomitee für frühkindliche Erziehung (DNK)* der OMEP nahm Frau Eva-Lotta Bueren, Referentin im Fachbereich Kindheit, Kinderrechte, Familienpolitik in der Arbeitsgemeinschaft für Kinder- und Jugendhilfe – AGJ, an der Veranstaltung im Museo João de Deus teil.

Anlässlich des 30-jährigen Jubiläums der Verabschiedung der UN-Kinderrechtskonvention, welches im Jahr 2019 gefeiert wird, tauschten sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer zum Thema Kinderrechte und deren Umsetzung aus und verabschiedeten eine entsprechende Abschlusserklärung, in der alle Staaten aufgefordert werden, die Kinderrechte anzuerkennen und unverzüglich Maßnahmen zu ergreifen, um insbesondere geflüchteten Kindern zu einem sicheren Leben zu verhelfen.

Die Erklärung im Wortlaut kann hier heruntergeladen werden.

Weitere Informationen zur Veranstaltung finden sich im Newsletter der OMEP.

*  In Deutschland ist die Arbeitsgemeinschaft für Kinder- und Jugendhilfe – AGJ identisch mit dem Deutschen Nationalkomitee in der OMEP (DNK). Für den AGJ-Vorstand nimmt der AGJ-Fachausschuss „Kindheit, Kinderrechte, Familienpolitik“ diese Aufgabe wahr. Zusätzlich gehören dem DNK fünf Einzelmitglieder an.

Aktuelle Neuerscheinung

FORUM JUGENDHILFE 2/2019

Im Fokus - Radikalisierung und Extremismus u.a. mit den Themen Linksextremismus, Religiös begründeter Extremismus und Rechtsextremismus

Projekte