• Eine Gruppe Jugendlicher steht an einer Wand. Im Vordergrund steht eine junge selbstbewusste Frau.
  • Junger Mann sitzt einsam in einer alten Bibliothek an einem Tisch und arbeitet ein Buch durch. Auf dem Tisch liegt zu seiner rechten Seite ein Stapel Bücher.
  • Ein behinderter Junge und ein Mädchen sitzen vor einem Computer. Hinter den beiden steht eine junge Frau.
  • Eine glückliche junge Familie mit Sohn und Tochter sitzt auf einem Sofa und schaut über die Rückenlehne ins Bild.
  • Zwei 16- bis 17-jährige männliche Auszubildende sitzen an einer Werkbank und bearbeiten ein metallisches Werkstück.
  • Fünfjähriges Mädchen hat bunte Farbklekse auf eine Papierplane gemalt.
  • Student und Studentinnen verschiedener Hautfarben sitzen in einer Bibliothek vor Computern.
  • Glücklicher Großvater sitzt mit seinen Enkelkindern auf einer weißen Holzbank.

Programm zum 17. Deutschen Kinder- und Jugendhilfetag veröffentlicht

Vom 18. bis 20. Mai 2021 wird der Deutsche Kinder- und Jugendhilfetag, der diesmal rein digital stattfindet, wieder zur Plattform für Initiativen, Innovationen, Impulse und Ideen rund um die „Generation U27“. Ab sofort können sich alle Interessierten unter www.jugendhilfetag.de über das vielfältige Programm des größten Jugendhilfegipfels in Europa informieren.

Im Rahmen des Fachkongresses finden rund 270 digitale Fachveranstaltungen der AGJ-Mitgliedsorganisationen und ihrer Kooperationspartner*innen statt. Inhaltlich spiegeln die Fachveranstaltungen das gesamte Themenspektrum sowie die Vielfalt der Kinder- und Jugendhilfe wider. Besonders präsent im Fachkongressprogramm sind dieses Mal die Themen ganztägige Bildung, Digitalisierung, politische Bildung, Care Leaver, Pflegekinderhilfe, Kinderschutz und Corona. Darüber hinaus gibt es im Rahmen des Fachkongresses ein europäisches Fachprogramm mit 32 Veranstaltungen. Das europäische Fachprogramm wird sowohl in deutscher als auch in englischer Sprache stattfinden. Auch die Zuwendungsgeber*innen des 17. DJHT – das Bundesjugendministerium, das Land NRW und die Stadt Essen – werden das Programm mit insgesamt 12 Veranstaltungen bereichern.

Gespannt sein dürfen die DJHT-Besucherinnen auch auf die digitale Fachmesse. Mehr als 150 gewerbliche und nicht-gewerbliche Aussteller*innen haben sich dafür bereits angemeldet. Weitere Anmeldungen von Organisationen und Institutionen der Kinder- und Jugendhilfe sind noch bis zum 15. April 2021 unter www.jugendhilfetag.de möglich. Die digitale Fachmesse des 17. DJHT ermöglicht Information, Austausch, Vernetzung und Kommunikation im virtuellen Raum. Mithilfe eines eigens entwickelten digitalen Fachmessetools können sich Aussteller*innen ganz einfach einen digitalen Fachmessestand gestalten, sich den Besucher*innen im digitalen Raum vorstellen und mit ihnen direkt über eine Chatfunktion in Kontakt treten. Aussteller*innen haben außerdem noch bis zum 31. März 2021 die Möglichkeit, Messeforen anzumelden. Diese 60-minütigen Veranstaltungseinheiten laufen parallel zum Fachkongressprogramm und werden im April im Programm veröffentlicht.

Zum Angebot des digitalen DJHT gehören außerdem vielfältige, innovative Interaktionsmöglichkeiten, wie ein Chatsystem, ein Matchmaking-Tool und eine digitale Cafeteria, die zur unkomplizierten Kontaktaufnahme und zum Austausch zwischen Besucher*innen einladen.

Die AGJ lädt alle Interessierten ganz herzlich zum Besuch des 17. Deutschen Kinder- und Jugendhilfetages ein. Der Besuch ist kostenlos. Um an einer Veranstaltung im Fachkongress oder/und an den Messeforen teilzunehmen zu können, ist es notwendig, sich im Vorfeld über die DJHT-Website zu registrieren und sich für die gewünschten Veranstaltungen anzumelden. Registrierung und Anmeldung sind ab Mitte April über die Website www.jugendhilfetag.de für Besucher*innen möglich.