Kooperationsprojekt „Demokratie und Vielfalt in der Kindertagesbetreuung“ zieht Bilanz

Nach einer zweieinhalbjähriger Projektumsetzung zog das Kooperationsprojekt „Demokratie und Vielfalt in der Kindertagesbetreuung“ jetzt Bilanz und reflektierte seine Erkenntnisse. Auf der Fachtagung „Früh übt sich. Bildung für Demokratie und Vielfalt in der Kindertagesbetreuung“ am 6./7.11.2019 in Berlin wurden darüber hinaus zentrale Fragen zu früher Demokratiebildung und Vielfaltspädagogik erörtert. Ein besonderes Augenmerk lag dabei auf der gesellschafts- und fachpolitischen Relevanz des Themenfeldes sowie seiner rechtlichen und strukturellen Rahmung. Im Rahmen der Veranstaltung wurden der Fachöffentlichkeit außerdem zwei aktuelle Publikationen präsentiert: 

  • Das Thesenpapier „Wir sind politisch. Elf Thesen zu Demokratie und Vielfalt in der Kindertagesbetreuung“ trägt die Ergebnisse aus dem Kooperationsprojekt zusammen und weist auf die gesellschaftspolitische Gestaltungskraft von Kitas und Kindertagespflegestellen hin. Neben der Bedeutung und Ausgestaltung von Demokratie und Vielfalt in der pädagogischen Praxis beleuchtet das Papier die Schlüsselebenen für die strukturelle Verankerung dieser Themen im Handlungsfeld.
     
  • Die Publikation „FAQ – Häufig gestellte Fragen zu Demokratie und Vielfalt in der Kindertagesbetreuung“ dokumentiert den intensiven Fachaustausch von Expertinnen und Experten im Beirat des Kooperationsprojekts. Die FAQ enthalten inspirierende, auch streitbare Antworten auf wesentliche Fragen zu früher Demokratiebildung und Vielfaltspädagogik.

Beide Publikationen finden Sie auf der Projektwebsite unter www.duvk.de/11thesen und www.duvk.de/materialien/infothek/faq

Aktuelle Neuerscheinung

FORUM JUGENDHILFE 2/2019

Im Fokus - Radikalisierung und Extremismus u.a. mit den Themen Linksextremismus, Religiös begründeter Extremismus und Rechtsextremismus

Projekte