News

Erasmus+ Nachfolgeprogramm - Wie geht es weiter ab 2021?

Die EU-Kommission legt am 30. Mai 2018 ihren Vorschlag für die nächste Generation des Jugend- und Bildungsprogramms vor.

Beteiligung, Begegnung, Befähigung - Vorschlag einer neuen EU-Jugendstrategie 2019-2027

Die EU-Kommission veröffentlicht ihren Vorschlag für eine erneute EU-Jugendstrategie ab 2019 am 22. Mai 2018.

EU-Kommission legt am 2. Mai 2018 den Vorschlag für Mehrjährigen Finanzrahmen vor

„In die Menschen investieren" lautet eine der übergreifenden Prioritäten des Vorschlags der EU-Kommission zum Mehrjährigen Finanzrahmen (MFR) für den Zeitraum von 2021 bis 2027.

Europapolitischer Zwischenruf der AGJ

Der AGJ-Vorstand hat den „Europapolitischen Zwischenruf: Lebenswelten von Kindern und Jugendlichen in Europa verteidigen! Europa mit einer jugend- und bildungspolitischen Agenda erneuern!“ beschlossen.

Die "Ziele für nachhaltige Entwicklung" und ihre Relevanz für die Kinder- und Jugendhilfe in Deutschland

Das in der Geschäftsstelle der AGJ erarbeitete Informationspapier beleuchtet die „Ziele für nachhaltige Entwicklung“ und skizziert inhaltliche Anknüpfungspunkte für die Kinder- und Jugendhilfe.

AGJ positioniert sich zur Fortführung der EU-Jugendstrategie ab 2019

Die AGJ spricht sich für eine weitere jugendpolitische Zusammenarbeit in der EU aus und identifiziert Gelingensbedingungen für die Weiterentwicklung der EU-Jugendpolitik nach 2018.

Eurochild veröffentlicht Schattenbericht zum Europäischen Semester 2016

Eurochild hat seinen jährlichen Schattenbericht über das Europäische Semester 2016 mit dem Titel „Investiert Europa ausreichend in unsere Kinder und Jugendlichen?“ veröffentlicht.

Verfahrensstandards bei grenzüberschreitenden Unterbringungen von Kindern und Jugendlichen im Inland

Die Bundesarbeitsgemeinschaft Landesjugendämter hat eine Arbeitshilfe zu "Verfahren bei grenzüberschreitenden Unterbringungen von Kindern und Jugendlichen im Inland" veröffentlicht.

„Geflüchtete Kinder und Jugendliche sind Kinder und Jugendliche!“

In dem Eckpunktepapier wird die EU aufgefordert, im Rahmen der EU-Jugendstrategie umfassende Maßnahmen zu ergreifen, um die Chancen und (Lebens-)Perspektiven von jungen Flüchtlingen nachhaltig zu verbessern.

AGJ-Stellungnahme „Die Strategie Europa 2020 - Die Rechte und das Wohlergehen von Kindern und Jugendlichen stärker berücksichtigen!“

Die Arbeitsgemeinschaft für Kinder- und Jugendhilfe – AGJ hat sich intensiv mit der Strategie Europa 2020 für Beschäftigung und Wachstum befasst, die vom Europäischen Rat im Juni 2010 für die Zeit bis 2020 verabschiedet wurde.

Aktuelle Neuerscheinung

Cover FORUM JUGENDHILFE 2/2018

FORUM JUGENDHILFE 3/2018

Im Fokus - Deutscher Kinder- und Jugendhilfepreis 2018, weitere Themen u.a.: Kontaktmöglichkeiten für Kinder von Inhaftierten, Europäische Jugendpolitik jugendgerecht gestalten, Religiös-rigoristische Erziehung im salafistischen Kontext