Im Fokus

Kommentar der AGJ-Vorsitzenden Prof. Dr. Karin Böllert: Herausforderungen von und Perspektiven nach Covid-19: Corona geht uns alle an – nur manche ganz besonders!

Seit vielen Wochen verändert die weltweite Covid-19 Pandemie in einem bislang ungekannten Ausmaß das öffentliche Leben und die privaten Lebensstile und Lebenspraxen. Es versteht sich von selbst, dass eine derartige Pandemie und ihre Folgen an der Sozialen Arbeit nicht spurlos vorbeigehen können.

Bericht zur Online-Veranstaltung: „Deutsche EU-Ratspräsidentschaft: Was ist drin für die Kinderrechte?“

Die deutsche EU-Ratspräsidentschaft hat am 01. Juli 2020 begonnen und damit sechs spannende Monate, in denen Deutschland maßgebliche Entwicklungen auf der europäischen Ebene anstoßen und eigene Impulse einbringen kann. Die Arbeitsgemeinschaft für Kinder- und Jugendhilfe – AGJ und die National Coalition Deutschland haben dies zum Anlass genommen, ihre Mitglieder zur ersten gemeinsamen Online-Veranstaltung „Deutsche EU-Ratspräsidentschaft: Was ist drin für die Kinderrechte?“ eingeladen. Am 23. Juni 2020 hatten ca. 90 Teilnehmer*innen die Gelegenheit, sich mit dem Programm der deutschen EU-Ratspräsidentschaft, den geplanten Vorhaben in Bezug auf Kinderrechte und der EU child guarantee auseinanderzusetzen.

Kinder- und Jugendhilfe in Zeiten von Corona –  Neue Informationsangebote auf dem Fachkräfteportal der Kinder- und Jugendhilfe 

Unter www.jugendhilfeportal.de/coronavirus steht ab sofort eine nach Themenbereichen strukturierte umfassende Sonderseite zur Verfügung – mit tagesaktuellen Nachrichten, eigenen Fachbeiträgen, den neuesten Forschungsergebnissen und nützlichen Tipps für den Corona-Alltag. Das etablierte Online-Portal reagiert damit auf den hohen Informationsbedarf und engagiert sich für eine bestmögliche Unterstützung bei der Entwicklung von neuen Maßnahmen und Konzepten. 

17. Deutscher Kinder- und Jugendhilfetag: Aussteller*innen können sich noch bis 31.7.2020 registrieren

Trotz der Corona-Krise schreiten die Vorbereitungen des 17. Deutsche Kinder- und Jugendhilfetages (17. DJHT) voran. Um eine zeitliche Entzerrung von der coronabedingten Arbeitslast einzurichten und möglichst vielen Organisationen und Institutionen eine Präsentation auf der Fachmesse zu ermöglichen, wurden die DJHT-Bewerbungsfristen bis zum 31. Juli 2020 verlängert. Für die Anmietung eines Messestandes oder einer Freifläche auf der Fachmesse des 17. DJHT können sich nicht-gewerblich und gewerblich tätige Organisationen und Institutionen der Kinder- und Jugendhilfe sowie ihre Schnittstellen über die DJHT-Website bewerben.

Update zu den Maßnahmen der AGJ zum Umgang mit Corona

Der Umgang mit der aktuellen Corona-Situation fordert uns als Gesellschaft, als Fachkräfte und als Strukturen der Kinder- und Jugendhilfe sehr heraus. Die AGJ hat ihre Arbeitsfähigkeit über mobiles Arbeiten aufrechterhalten und stellt sich weiter den notwendigen Diskursen und bietet hierfür Räume, aber auch Informationen an. Im nachfolgenden informieren wir Sie über die Aktivitäten der AGJ in den letzten Monaten.

Aktuelle Neuerscheinung

Sozialgesetzbuch VIII auf dem Stand des Gesetzes zur Regelung des Sozialen Entschädigungsrechts

mit neuesten Änderungen im SGB-VIII-Datenschutzrecht

Projekte