Im Fokus

Die AGJ hat den Deutschen Kinder- und Jugendhilfepreis 2020 ausgeschrieben

Der Praxispreis hat das Thema "Jugendarbeit im ländlichen Raum". Der Medienpreis und der Theorie- und Wissenschaftspreis haben keine Themenbindung. Bewerbungen sind ab sofort bis zum 18.10.2019 möglich und können bei der Geschäftsstelle der AGJ eingereicht werden. (Foto: pixabay)

Save the date: AGJ-Transferkonferenz - ENGAGIERT, DABEI UND ANERKANNT?! - (Junge) islamische Akteure in der Kinder- und Jugendhilfe

Gerne möchten wir Sie schon heute bitten, sich den Termin für die Transfertagung der AGJ zusammen mit dem Projekt „Kinder- und Jugendarbeit in muslimischer Trägerschaft“ (Universität Hildesheim & Universität Münster) vorzumerken. Die Veranstaltung findet im November d. J. statt und wird durch die Stiftung Mercator gefördert.

AGJ-Vorabkommentierung zur ersten inhaltlichen Sitzung der Bundes-AG „SGB VIII: Mitreden Mitgestalten“: Wirksamer Kinderschutz und Kooperation

Am 12. Februar 2019 fand die erste inhaltliche Sitzung des Bundes-AG „SGB VIII: Mitreden - Mitgestalten“ statt. In ihr wurden unter dem Titel „Wirksamer Kinderschutz und Kooperation“ die Themen Heimaufsicht, Kooperation Kinder- und Jugendhilfe mit dem Gesundheitswesen, Schnittstelle Justiz, Beteiligung und Auslandsmaßnahmen aufgegriffen.

Das BMFSFJ hatte den AG-Mitgliedern vor der Sitzung ein Arbeitspapier zur Verfügung gestellt, in dem unter starker Bezugnahme auf die Regelungsvorschläge des nicht in Kraft getretenen KJSGs zu den einzelnen Punkten eingeführt wurde. Im Vorfeld der Sitzung wurde durch die AGJ-Gesamt-AG SGB VIII (Mitglieder der Bundes-AG zzgl. Stellv. sowie Mitgliedern der AGJ-AG „Reformprozess SGB VIII“) eine Vorabkommentierung zum Arbeitspapier abgestimmt.

Neuer Beteiligungsprozess des Bundes zur Modernisierung des SGB VIII

Die AGJ beteiligt sich an dem vom Bundesministerium für Frauen, Senioren, Familie und Jugend (BMFSFJ) gestarteten breiten Beteiligungs- und Dialogprozess zur Modernisierung der Kinder- und Jugendhilfe.

Wachsender Fachkräftebedarf – AGJ fordert Gesamtstrategie zur Personalentwicklung mit Weitblick

2025 wird es voraussichtlich eine Personallücke von etwa 125.000 päd. Fachkräften in der Kinder- und Jugendhilfe geben. Um dieser Entwicklung richtig zu begegnen, spricht sich die AGJ in ihrer aktuellen Position dafür aus, punktuelle Strategien der Fachkräftegewinnung bzw. Personalentwicklung im Rahmen einer Gesamtstrategie zu bündeln und aufeinander abzustimmen und benennt konkrete Maßnahmen. (Foto: pixabay)

Deutscher Kinder- und Jugend(-hilfe) MONITOR 2017

Die Arbeitsgemeinschaft für Kinder- und Jugendhilfe – AGJ hat einen Scan zur Situation von Kindern und Jugendlichen in Deutschland gemacht – und dazu aktuelle Daten und Fakten analysiert und fokussiert. Die Grundlagen bilden dabei das kinder- und jugendpolitische Leitpapier der AGJ und die für den 16. Deutschen Kinder- und Jugendhilfetag (DJHT) erstellte empirische Analyse der Arbeitsstelle Kinder- und Jugendhilfe-Statistik im Forschungsverbund des Deutschen Jugendinstituts und der TU Dortmund sowie der Bildungsbericht 2016 und der 15. Kinder- und Jugendbericht. Das Ergebnis stellt die AGJ im „Deutschen Kinder- und Jugend(-hilfe) Monitor 2017“ vor.

Aktuelle Neuerscheinung

Cover FORUM JUGENDHILFE 2/2018

FORUM JUGENDHILFE 4/2018

Im Fokus - Jugendpolitik / Jugendstrategie u.a. mit den Themen Jugend-Check und EU-Jugendstrategie 2019-2027

Projekte