Register der Fachzeitschrift „FORUM Jugendhilfe“ ab 1995

Die Datenbank erschließt den Inhalt des FORUM Jugendhilfe der Jahre 1995 bis 2007.
Der Zugriff auf die Einträge ist über verschiedene Wege möglich:

Qualitätsentwicklung in Jugendhilfeausschüssen. Stellungnahme

Paritätischer Wohlfahrtsverband Gesamtverband e.V.
Heft 4 / 1999 Seite 26f 

Stellungnahme zum Bundesratsentwurf eines Gesetzes zur Umsetzung des Artikels 125 a Abs. 2 GG – hier: Änderung des § 85 SGB VIII

Paritätischer Wohlfahrtsverband Gesamtverband e.V.
Heft 4 / 1999 Seite 25 

Stellungnahme zur Verlagerung von Kompetenzen („Heimaufsicht“) in der öffentlichen Jugendhilfe [Änderung des § 85 SGB VIII]

Deutscher Caritasverband e.V. (DCV)
Heft 4 / 1999 Seite 23f 

Straight 18! Die Koalition für die Beendigung des Einsatzes von Kindersoldaten

Rister, Andreas
Heft 4 / 1999 Seite 19f 

Symposium des IB in Leipzig „Gegen die Gleichgültigkeit der Gesellschaft und für moderne Konzepte der Jugendsozialarbeit“

Internationaler Bund für Sozialarbeit/Jugendsozialwerk e.V. (IB)
Heft 4 / 1999 Seite 32 

UN-Ausschuss für die Rechte des Kindes – Bilanz über Erfolge und Herausforderungen

UN-Ausschuss für die Rechte des Kindes
Heft 4 / 1999 Seite 15ff 

10 Jahre DBSH Institut zur Förderung der sozialen Arbeit

Deutscher Berufsverband für Soziale Arbeit (DBSH)
Heft 3 / 1999 Seite 30 

11. DJHT: Programm steht – Schröder und Stoiber kommen zur Eröffnungsveranstaltung – großer Andrang an Ausstellern zum Markt der Jugendhilfe

Arbeitsgemeinschaft für Jugendhilfe (AGJ)
Heft 3 / 1999 Seite 9 

AAK begrüßt Gutachten Gesundheit des Umweltrates

Arbeitsgemeinschaft Allergiekrankes Kind (AAK)
Heft 3 / 1999 Seite 31 

Abbau der Jugendarbeitslosigkeit. Empfehlungen zur Weiterentwicklung des Sofortprogramms der Bundesregierung zum Abbau der Jugendarbeitslosigkeit

Bundesarbeitsgemeinschaft Jugendsozialarbeit
Heft 3 / 1999 Seite 23ff 

Aktuelle Neuerscheinung

FORUM JUGENDHILFE 1/2019

Im Fokus - Rechte von Kindern und Jugendlichen im digitalen Raum u.a. mit den Themen Kinderrechte und Seelenruhig leiten

Projekte