• Abstrakte Grafik

Transfer-Talks: Kinder- und Jugendhilfe nach Corona

Mit dem Projekt „Transfer-Talks" verbindet die Arbeitsgemeinschaft für Kinder- und Jugendhilfe – AGJ Wissenschaft und Praxis. Im Rahmen einer Podcast- und Veranstaltungsreihe werden neue wissenschaftliche Erkenntnisse zu den Auswirkungen der Corona-Pandemie auf Kinder und Jugendliche vorgestellt und diskutiert. In fünf digitalen Veranstaltungen in der Form von „Transfer-Frühstücken" am Morgen und acht Podcast-Folgen werden bis Ende August 2022 verschiedene Themenblöcke in den Blick genommen.

Transfer-Frühstücke

Die digitalen Transfer-Frühstücke bestehen aus Inputs zu relevanten wissenschaftlichen Erkenntnissen zum jeweiligen Themenbereich mit anschließender kurzer Diskussionsrunde. Die Transfer-Frühstücke finden donnerstags von 9 bis 10:30 Uhr statt:

Podcast „Transfer-Talks"

Die Transfer-Frühstücke werden begleitet durch den Podcast „Transfer-Talks: Kinder- und Jugendhilfe nach Corona“, bei dem es um eine dialogische, kurzweilige Auseinandersetzung mit dem jeweiligen Schwerpunktthema geht. Dazu sind verschiedene Vertreter*innen aus Wissenschaft und Praxis zu Gast. Die insgesamt acht Folgen, die im Laufe des Sommers 2022 erscheinen, fokussieren sich auf die folgenden Themenbereiche:

Änderungen an den Themenschwerpunkten und der Reihenfolge behalten wir uns vor.

Der Podcast steht auf SpotifyAmazon Music, AudibleYouTube, sowie auf allen weiteren gängigen Podcast-Plattformen, zur Verfügung.

Das Projekt „Transfer-Talks“ wird im Rahmen von AUF!leben – Zukunft ist jetzt. gefördert. AUF!leben – Zukunft ist jetzt. ist ein Programm der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung, gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. Das Programm ist Teil des Aktionsprogramms Aufholen nach Corona der Bundesregierung.