A, B, C, D, E, F, G, H, I, J, K, L, M, N, O, P, Q, R, S, T, U, V, W, XYZ

Organisationen D

 

 

Der Paritätische Wohlfahrtsverband (DPWV)

(u.a.): Erklärung zum Kinder- und Jugendfilm ..... 41 (65) 19

Pflegeeltern leisten Jugendhilfe und haben Anspruch auf einen angemessenen finanziellen Erziehungsbeitrag ..... 3-4 (90) 56.

Pflegenotstand ..... 3-4 (90) 65f.

Qualifizierung statt Rationalisierung - Positionen des PARITÄTISCHEN Wohlfahrtsverbandes - Gesamtverband - zur Entwicklung der erzieherischen Hilfen zwischen Fachlichkeit und Kostendruck ..... 2 (95) 14f.

Stellungnahme des PARITÄTISCHEN Wohlfahrtsverbandes - Gesamtverband - zur Sicherung und weiteren Entwicklung der Erziehungsberatung ..... 3 (95) 16ff.

Eckpunkte des PARITÄTISCHEN Gesamtverbands zur Betreuung und Förderung von Kindern in Tageseinrichtungen ..... 3 (95) 19ff.

Der PARITÄTISCHE Wohlfahrtsverband fordert Erhöhung der Sozialhilfe um 9 Prozent ..... 3 (95) 43

Stellungnahme zum Referentenentwurf eines Gesetzes zur Reform des Kindschaftsrechtes (Kindschaftsrechtsreformgesetz - KindRG) ..... 1 (96) 25ff.

Qualitätsstandards für Jugendhilfeprojekte im Ausland, Positionen des DPWV - Gesamtverband ..... 1 (97) 26ff.

PARITÄTISCHE Positionen zu Entgeltregelungen in der Jugendhilfe ..... 4 (97) 22ff.

Stellungnahme des PARITÄTISCHEN Wohlfahrtsverbandes gegen die in den Bundesrat eingebrachten Anträge auf Änderungen des Kinder- und Jugendhilfegesetzes (SGB VIII) ..... 1 (98) 23 f.

Gegen die geschlossene Unterbringung von Kindern und Jugendlichen. Aufruf ..... 1 (98) 29f.

Für ein existenzsicherndes Kindergeld bzw. Grundfreibetrag plus Kinderbetreuungsgeld ..... 3 (99) 21f.

Stellungnahme zum Bundesratsentwurf eines Gesetzes zur Umsetzung des Artikels 125 a Abs. 2 GG - hier: Änderung des § 85 SGB VIII ..... 4 (99) 25

Qualitätsentwicklung in Jugendhilfeausschüssen. Stellungnahme ..... 4 (99) 26f.

 

Deutsche Angestellten Gewerkschaft

-/Bundesverband Evangelischer Erzieherinnen und Sozialpädagoginnen/Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft/Gewerkschaft ÖTV/Verband Bildung und Erziehung: Entwicklung von Qualität in Tageseinrichtungen für Kinder ist Anliegen und Aufgabe von Erzieherinnen ..... 2 (98) 18

 

Deutsche Beamtenbund-Jugend (DBB-Jugend)

DBB-Jugend Nordrhein-Westfalen brachte Israelis und Palästinenser in Tel Aviv an einen Tisch ..... 2 (98) 25

 

Deutsche Gesellschaft für Erziehungswissenschaft

Stellungnahme der Sektion Sozialpädagogik der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft zur Rahmendiplomordnung für Sozialpädagogik vom 8.5.1971 ..... 61/62 (71) 40f.

Resolution der Fachkommission "Pädagogik der frühen Kindheit" der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft - Stellungnahme gegen den Abbau universitärer Forschungs- und Lehrkapazitäten sowie Studiengänge im Bereich der Vorschul- und Frühpädagogik ..... 2 (85) 53f.

 

Deutsche Gesellschaft für Selbstmordverhütung (DGS)

Pressemitteilung der Deutschen Gesellschaft für Selbstmordverhütung (DGS) zur Abspeicherung von Selbsttötungsversuchen in Polizeicomputern ..... 4 (86) 72f.

 

Deutsche Hauptstelle gegen die Suchtgefahren e.V.

An der Schnittstelle zwischen Drogenhilfe und Drogenpolitik ..... 3-4 (90) 55.

 

Deutsche Jugend in Europa - DJO

Deutsch-polnische Jugendgespräche entwickeln sich positiv weiter ..... 4 (89) 46.

Münchehofer Erklärung zur Situation der Jugendverbandsarbeit in den neuen Ländern fünf Jahre nach der Wende ..... 4 (95) 24f.

DJO öffnet sich jungen Zuwanderern. Positionspapier ..... 1 (2000) 31

 

Deutsche Referenzbibliothek

Dokumentations- und Informationsstelle zu Kindesmisshandlung und Kindesvernachlässigung ..... 3/97 24

 

Deutsche Referenzstelle für die Europäische Beobachtungsstelle für Drogen und Drogensucht (DBDD)

Kooperationsvereinbarung zwischen den deutschen Knotenpunkten der Europäischen Beobachtungsstelle für Drogen und Drogensucht (EBDD) ..... 3 (99) 29

 

Deutsche Sportjugend

Betreuung der Fans langfristige Aufgabe - Positionspapier ..... 4 (87) 42f.

Stellungnahme der Deutschen Sportjugend zur öffentlichen Anhörung "Identitätsfindung von Jugendlichen in den neuen Ländern" des Bundestagsausschusses für Frauen und Jugend am 18. September 1991 in Bonn ..... 4 (91) 42f.

Kooperation zwischen Schule und Verein ..... 3 (94) 23

Verbesserung der Rechtsstellung ausländischer Kinder ..... 3 (97) 17

 

Deutsche Vereinigung für Jugendgerichte und Jugendgerichtshilfen

-/Deutsche Vereinigung für Jugendpsychiatrie: Aufgaben des ärztlich-psychologischen Sachverständigen nach dem Jugendwohlfahrtsgesetz ..... 37 (63) 8ff.

Jugendkriminalität: Wachsende Ausgrenzung von jungen Menschen durch Reduzierung von Jugendhilfe ..... 1 (97) 29f.

-/Fachverband für soziale Arbeit, Strafrecht und Kriminalpolitik (DBH): Jugendkriminalität und Jugendstrafrecht. Offener Brief von DBH und DVJJ ..... 4 (97) 17f.

 

Deutsche Vereinigung für Jugendpsychiatrie

-/Deutsche Vereinigung für Jugendgerichte und Jugendgerichtshilfen: Aufgaben des ärztlich-psychologischen Sachverständigen nach dem Jugendwohlfahrtsgesetz ..... 37 (63) 8ff.

 

Deutsche Vereinigung zur Bekämpfung des Krüppeltums e.V.

Denkschrift über die Notwendigkeit einer Vorbeugung von Haltungsstörungen bei Kindern und Jugendlichen auf breitester Grundlage ..... 19 (56) 23f.

 

Deutsche Zentrale für Volksgesundheit

Für eine Reform der öffentlichen Gesundheitsfürsorge ..... 35 (62) 28

 

Deutsche Zentrale für Volksgesundheitspflege

"Pflegenotstand": Nicht nur eine Frage der Bezahlung ..... 4 (91) 51

 

Deutscher Ausschuß für das Erziehungs- und Bildungswesen

Erklärung aus Anlass der antisemitischen Ausschreitungen ..... 30 (60) 25f.

 

Deutscher Berufsverband der Sozialarbeiter und Sozialpädagogen e.V. (DBS)

Resolution des Hauptvorstandes zur Ausbildung von Sozialassistenten vom 26./27.6.1971 ..... 61/62 (71) 42

Stellungnahme des Hauptvorstandes des Deutschen Berufsverbandes der Sozialarbeiter und Sozialpädagogen zur Praxisausbildung im Rahmen der Fachhochschulausbildung vom 4./5.12.1971 ..... 64 (72) 36f.

"Zur Arbeit in Sozialen Brennpunkten" ..... 3/4 (76) 105f.

Dokumentation zur Kontroverse um die Ausbildung der Sozialarbeiter und Sozialpädagogen - Stellungnahmen ..... 3 (77) 32ff.

 

Deutscher Berufsverband der Sozialarbeiter/Sozialarbeiterinnen, Sozialpädagogen/Sozialpädagoginnen, Heilpädagogen/Heilpädagoginnen (DBSH)

Kindschaftsrecht - Stellungnahme des DBSH zu Forderungen nach einem "Anwalt des Kindes" ..... 2 (96) 17f.

Sozialpolitik voller Widersprüche. Offener Brief an die Mitglieder des Deutschen Bundestages in den Bereichen Arbeitsmarkt-, Gesundheits-, Sozial-, Familien-, Kinder- und Jugendpolitik ..... 2 (99) 24

Die Zustimmung zur Sozialen Arbeit ist höher, als von der Politik vermutet. Zusammenfassung der Untersuchungsergebnisse einer DBSH-Studie ..... 2 (99) 26f.

10 Jahre DBSH Institut zur Förderung der sozialen Arbeit ..... 3 (99) 30

 

Deutscher Berufsverband der Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeiter e. V.

Methoden und Organisationsformen heutiger Sozialarbeit ..... 34 (61) 27f.

 

Deutscher Bundesjugendring (DBJR)

Pflege der internationalen Partnerschaft (Entschließung 21. VV. Okt. 1959) ..... 29 (59) 35

Amnestie für Jugendliche in der SBZ (Entschließung 21. VV. Okt. 1959) ..... 29 (59) 36

Zur Verabschiedung eines neuen Jugendarbeitsschutzgesetzes (Entschließung 21. VV. Okt. 1959) ..... 29 (59) 36

Erklärung zum Jugendarbeitsschutzgesetz ..... 31 (60) 38f.

Stellungnahme "Zur Jugendgefährdung durch verfälschende und verherrlichende Darstellung des Krieges" ..... 31 (60) 39

Entschließung zum Europäischen Jugendwerk ..... 39 (64) 13ff.

-/Bundesarbeitsgemeinschaft Jugendaufbauwerk/ Deutscher Bundesstudentenring: Brief an den Deutschen Bundestag zur Ausbildungsförderung ..... 40 (64) 22

Empfehlung des Bundesjugendringes zur Anwendung des Begriffs Erziehungshilfen während der Berufsvorbereitung, Berufsausbildung und Berufstätigkeit nach § 5 JWG ..... 41 (65) 16f.

(u.a.): Erklärung zum Kinder- und Jugendfilm ..... 41 (65) 19

Denken und Handeln für den Frieden ..... 53 (68) 43

Zum 50. Jahrestag der Machtergreifung - Presseerklärung des Deutschen Bundesjugendringes ..... 1 (83) 4f.

Bericht des Vorstandes zur 56. Vollversammlung 1984 ..... 4 (84) 23ff.

Gesichtspunkte zur Bewertung des Referentenentwurfs einer Novellierung des JWGs ..... 4 (84) 77f.

Jugend ohne Ausbildung ..... 4 (84) 78

Selbsthilfe und ehrenamtliche Mitarbeit ..... 4 (84) 79f.

Resolution zur Novellierung der Ausländergesetzgebung ..... 4 (84) 80f.

Drohende US-Invasion in Nicaragua ..... 4 (84) 81

Resolution zu Fragen des Zivildienstes ..... 4 (84) 82f.

Resolution zum Rüstungsexport ..... 4 (84) 82

Erklärung des Deutschen Bundesjugendringes zum Internationalen Jahr der Jugend ..... 1 (85) 14f.

Erklärung des Deutschen Bundesjugendringes zum 8. Mai ..... 2 (85) 57

Erklärung des Deutschen Bundesjugendrings zum Abschluss des Internationalen Jahres der Jugend 1985 ..... 1-2 (86) 39f.

Jugendpolitische Leitsätze des Deutschen Bundesjugendrings ..... 3 (86) 46ff.

Kinder arbeitsloser Eltern. Deutscher Bundesjugendring fordert Sofortmaßnahmen ..... 2 (87) 44f.

Stellungnahme zum 7. Jugendbericht ..... 3 (87) 33ff.

Bundesdeutsche Jugendverbände für eine Bürgerpost mit Zukunft ..... 1-2 (88) 95f.

Deutscher Bundesjugendring gegen jede Verschärfung des Ausländerrechts ..... 1-2 (88) 96f.

Gemeinsame Erklärung des Komitees der Jugendorganisationen der UdSSR und des Deutschen Bundesjugendrings ..... 1 (89) 37f.

DBJR fordert Rücknahme der Kürzungen für die Jugendarbeit ..... 4 (89) 46.

Jugend wird zur Randnotiz ..... 3-4 (90) 81

Memorandum - Jugendarbeit in der ehemaligen DDR organisch aufbauen ..... 2 (90) 32.f.

63. Vollversammlung des Deutschen Bundesjugendrings ..... 1 (91) 39

"Entwickeln statt abwickeln" - Zur Lage der Kinder und Jugendlichen in den neuen Ländern. Resolution der 63. Vollversammlung des Deutschen Bundesjugendrings am 16./17. April 1991 in Bogensee bei Berlin ..... 1 (91) 49ff.

Stellungnahme zur Weiterentwicklung des Bundesjugendplans ..... 1 (91) 55ff.

Vorstandsdelegation in Israel ..... 1 (91) 59

Jugendpolitik im Parlament etablieren. DBJR-Vorstand im Gespräch mit Ronald Pofalla ..... 2-3 (91) 57

Vorstand im Gespräch mit Rudolf Dreßler. Übereinstimmung in Kernfragen der Jugendpolitik ..... 2-3 (91) 71

Schriftliche Stellungnahme zur öffentlichen Anhörung "Identitätsfindung von Jugendlichen in den neuen Ländern" des Ausschusses für Frauen und Jugend des Deutschen Bundestags am 18. September 1991 ..... 4 (91) 38ff.

Nullrunde für fast alle Positionen des Bundesjugendplans 1992 ..... 4 (91) 51f.

Jugendverbände gegen Ausländerfeindlichkeit und Rassismus ..... 1-2 (92) 82f.

-/Bundesministerium für Frauen und Jugend/Ring Politischer Jugend: Mehr Kooperation im Interesse von Kindern und Jugendlichen. Gemeinsame Presseerklärung von BMFJ, DBJR und RPJ ..... 3 (92) 6

Asylrecht erhalten - Rechtsextremismus verhindern - Ehrenamt anerkennen. 65. Vollversammlung des Deutschen Bundesjugendrings ..... 4 (92) 45ff.

Stellung in der Gesellschaft vertraglich regeln - Jugendaustausch ausbauen. Erklärung des DBJR zu den Gewalttaten gegen türkische Mitbürgerinnen und Mitbürger ..... 3 (93) 19

30-jähriges Jubiläum des Deutsch-Französischen Jugendwerkes ..... 3 (93) 21f.

Bundesjugendplan 1994 ..... 4 (93) 18f.

Keine Sparpolitik auf dem Rücken der Kinder und Jugendlichen ..... 4 (93) 19f.

Kürzungen im Zivildienstbereich ..... 4 (93) 20

Zwischen Erlebnis und Partizipation. Jugendverbände in der Bindestrich-Gesellschaft. Grundsatzpapier des DBJR zur Jugendverbands- und Jugendringarbeit ..... 4 (93) 22f.

Zur Bekämpfung rechtsextremer Gewalt. Fünf Thesen des DBJR ..... 1 (94) 50

Gegen Aberkennung der Förderung für die Jungdemokraten ..... 2 (94) 27

Jugendpolitik: Messinstrument statt Reparaturbrigade. DBJR-Gespräch mit Vorstand Bündnis 90/Die Grünen ..... 2 (94) 39

Plädoyer für mehr Gemeinsinn. DBJR-Gespräch mit dem Bundespräsidenten ..... 2 (94) 39

Keine allgemeine Dienstpflicht für junge Menschen in der Bundesrepublik Deutschland ..... 3 (94) 25

Aufbausituation der Jugendverbandsarbeit in den neuen Bundesländern ..... 3 (94) 26ff.

Bundesregierung plant Einschnitte beim Aufbau der Jugendarbeit ..... 3 (94) 26

Kinder- und Jugendplan des Bundes 1995 ..... 4 (94) 21f.

Dramatische Wende bei der Förderung der Jugendarbeit ..... 4 (94) 32

Kinder- und Jugendpolitik ist Zukunftspolitik ..... 4 (94) 32f.

Mittel für deutsch-palästinensischen Jugendaustausch bereitstellen ..... 4 (94) 40

Jugendverbände für Toleranz und Zivilcourage ..... 2 (95) 16

Gemeinsame Erklärung unterzeichnet - Deutsch-französisches Forum in Paris ..... 2 (95) 22

Junge Menschen effektiver beteiligen ..... 2 (95) 24

Akzeptanz von ehrenamtlichem Engagement fördern - DBJR-Gespräch mit der SPD-Bundestagsfraktion ..... 3 (95) 38

Jugendliche - als Konsumenten umworben, als Wähler unerwünscht ..... 3 (95) 38

Jugendpolitische Akzentsetzung für die Zukunft ..... 4 (95) 26

Regierungskonferenz 1996 ..... 2 (96) 18ff.

Zur Rechtsstellung von ausländischen Kindern und Jugendlichen - Forderungen des DBJR ..... 2 (96) 22

Novellierung der Rundfunkstaatsverträge ..... 2 (96) 29ff.

Neue Steuerung in der Jugendarbeit. Reform der öffentlichen Verwaltung und ihre Auswirkungen auf die Jugendarbeit ..... 2 (96) 42

Aktive Kinder- und Jugendpolitik statt Beauftragte ..... 4 (96) 31f.

Bußgeld bei Kinderarbeit auf 100.000 DM anheben. Stellungnahme des DBJR zur Änderung des Jugendarbeitsschutzgesetzes ..... 1 (97) 28

Jugendplattform präsentiert der EXPO GmbH Beteiligungskonzept ..... 3 (97) 22

Medienkompetenz stärken statt Vorrang von technischen Instrumenten zur Verbesserung des Kinder- und Jugendschutzes im Medienbereich ..... 4 (97) 19ff.

Stoppt den Krieg gegen Kinder! ..... 2 (98) 26

Eckpunkte für eine neue Jugendpolitik der Europäischen Union ..... 3 (98) 19f.

Für handlungsfähige Jugendämter und Jugendhilfeausschüsse. Positionspapier 4 (98) 37f.

Jugend ist verantwortungsvoll und engagiert ..... 4 (98) 44

BUNDjugend 22. bundesweit tätiger Jugendverband im DBJR ..... 4 (98) 45

Grundlagen des Aufwachsens verbessern. Stellungnahme des DBJR zum Zehnten Kinder- und Jugendbericht ..... 1 (99) 20ff.

Hol sie Dir! DBJR stellt Card für Jugendleiterinnen und Jugendleiter vor ..... 1 (99) 41

-/BDKJ/Gewerkschaftsjugend DGB/Grün-Alternatives Jugendbündnis/Jungsozialisten in der SPD: Dauer des Zivildienstes und des Wehrdienstes angleichen ..... 2 (99) 21

Europa 2000. Die Chancen nutzen für eine demokratischere Europäische Union und ein Vereintes Europa ..... 1 (2000) 23f.

Programmerwartungen kaum zu erfüllen. EU-Programm "Jugend" - Kompromiss in letzter Minute 1 (2000) 30

EXPO-Jugendkongress in Hannover "Youth participation in the new millenium" ..... 3 (2000) 24

 

Deutscher Bundesstudentenring

-/Bundesarbeitsgemeinschaft Jugendaufbauwerk/Deutscher Bundesjugendring: Brief an den Deutschen Bundestag zur Ausbildungsförderung ..... 40 (64) 22

 

Deutscher Caritasverband e.V. (DCV)

(u.a.): Entschließung zur Kindergärtnerinnen- und Jugendleiterinnenausbildung ..... 39 (64) 11f.

(u.a.): Anerkennungsjahr für Kindergärtnerinnen und Hortnerinnen ..... 39 (64) 13

(u.a.): Erklärung zum Kinder- und Jugendfilm ..... 41 (65) 19

Beschluss des Zentralrates des Deutschen Caritasverbandes zur Reform der sozialpädagogischen Ausbildung ..... 42 (65) 29

Thesen zur Reform der Vorschulerziehung (Oktober 1970) ..... 60 (70) 52

Die Nachhut der Nation. Deutsche Jugendliche ohne Hauptschulabschluss ..... 3-4 (88) 88ff.

Veränderte Lebenswirklichkeiten der Kinder - Auftrag der Caritas - Jugendpolitische Forderungen ..... 4 (89) 33ff.

Alkohol ist der Drogenhit ..... 4 (89) 47.

Würde des menschlichen Lebens. Erklärung des Deutschen Caritasverbandes ..... 2-3 (91) 61f.

Keine Kürzung der Sozialhilfe für Asylbewerber. Caritas weist Gesetzesentwurf des Landes Bayern zurück ..... 1 (91) 59

(u.a.): Neuer Solidarpakt statt Ausgrenzung von Benachteiligten - Gemeinsame Erklärung katholischer Verbände zur Arbeitslosigkeit ..... 1 (95) 24ff.

Bundesweites Projekt zur Weiterentwicklung von Kindergärten ..... 2 (95) 20

Stellungnahme zur Verlagerung von Kompetenzen ("Heimaufsicht") in der öffentlichen Jugendhilfe [Änderung des § 84 SGB VIII] ..... 4 (99) 23f.

Stellungnahme von DCV und Bund der Deutschen Katholischen Jugend zum Gesetzentwurf Freiwilliges Soziales Jahr ..... 4 (2001) 27ff.

 

Deutscher Didacta Verband

KiGA 2000 Teil der Bildungsmesse Interschul/didacta ..... 4 (99) 32

 

Deutscher Gewerkschaftsbund (DGB)

"Stil allein ist noch keine Politik" - DGB zur Jugendpolitik von Ministerin Süssmuth ..... 1 (87) 25ff.

DGB zum Berufsbildungsbericht 1987 - Zukunftsaussichten der Berufe werden nicht genug beachtet ..... 1 (87) 47ff.

Zur Identitätsfindung von Jugendlichen in den neuen Bundesländern ..... 4 (91) 43ff.

 

Deutscher Jugend-Gesundheitsdienst

Empfehlungen zum Berufsschulwesen ..... 29 (59) 36f.

Schüler als Ferienverdiener - Empfehlungen ..... 29 (59) 36f.

 

Deutscher Jugendpresse und Studienkreis

8958 Schülerzeichnungen zum Thema Sucht ..... 2 (99) 31

 

Deutscher Kinderschutzbund (DKSB)

OV Itzehoe: Das Kinderhaus in Itzehoe ..... 3-4 (80) 35ff.

Weltkindertag 20. September 1982 ..... 4 (82) 41f.

Gebt Kindern Zukunft - Zusammengefasste Ergebnisse der Kinderschutztage 1983 in Hannover ..... 2-3 (83) 78

Erklärung des Deutschen Kinderschutzbundes: Kinder - Eltern - Lehrer im Wirkungsfeld der Schule ..... 2-3 (83) 79ff.

Erklärung des Deutschen Kinderschutzbundes zum Thema: Kind und Familie ..... 2-3 (83) 81ff.

Soziale Gerechtigkeit für benachteiligte Kinder - Bericht des Deutschen Kinderschutzbundes über eine Expertenanhörung vom 18. März 1986 in Bonn ..... 1-2 (86) 83ff.

Die Atomenergie - die größte Herausforderung in der Geschichte der Menschheit ..... 4 (86) 10f.

Hilfe statt Gewalt. Deutscher Kinderschutzbund zum Weltkindertag 1987 ..... 3 (87) 26f.

Erklärung des Kinderschutzbundes zum Weltkindertag 1989: Das Recht des Kindes auf Achtung ..... 4 (89) 16.

Weltkindertag 1991 - Kein Land für Kinder ..... 4 (91) 55

Vorbilder statt Feindbilder ..... 3 (94) 33f.

Kinderschutzbund fordert kinderpolitisches Sofortprogramm ..... 4 (94) 34

Blauer Elefant für Kinderrechte ..... 1 (97) 34

LV NRW e.V.: Pädophilie/Päderastie - sexuelle Gewalt gegen Jungen und Mädchen ..... 2 (97) 21f.

Kinderrechte in die Verfassungen ..... 4 (98) 41

 

Deutscher Landkreistag

Stellungnahme des Deutschen Städte- und Gemeindebundes sowie des Deutschen Landkreistages zur Zuordnung der Fünfjährigen in Kindergarten bzw. Grundschule ..... 1 (76) 47

Ausbildung der Sozialarbeiter im Gesundheitswesen - Rundschreiben Deutscher Landkreistag ..... 1 (77) 40f.

 

Deutscher Städte- und Gemeindebund

Stellungnahme des Deutschen Städte- und Gemeindebundes sowie des Deutschen Landkreistages zur Zuordnung der Fünfjährigen in Kindergarten bzw. Grundschule ..... 1 (76) 47

 

Deutscher Städtetag

Vorläufige Richtlinien des Deutschen Städtetages zur Frage der Eignung und Ausbildung des Personals des Jugendamtes ..... 9 (54) 9

Stellungnahme zum Regierungsentwurf eines Gesetzes zur Vereinheitlichung und Änderung familienrechtlicher Vorschriften (Familienrechtsänderungsgesetz) ..... 31 (60) 40f.

(u.a.): Erklärung zum Kinder- und Jugendfilm ..... 41 (65) 19

Thesen zur Reform der sozialpädagogischen Ausbildung ..... 42 (65) 29

Empfehlung des Deutschen Städtetages zur Erziehung und Bildung im Elementarbereich vom April 1970 ..... 60 (70) 52

Erklärungen des Deutschen Städtetages zur Jugendarbeitslosigkeit ..... 4 (77) 53f.

7. Jugendbericht ..... 1 (87) 45f.

Grundsätze zur Förderung von Kindern in Tageseinrichtungen ..... 1 (91) 45ff.

Umsetzung des Rechtsanspruchs auf einen Kindergartenplatz in Nordrhein-Westfalen ..... 2 (95) 11ff.

-/Arbeitsgemeinschaft für Jugendhilfe: Empfehlungen für die Zusammenarbeit von Trägern der öffentlichen und freien Jugendhilfe bei der Erziehungsberatung ..... 3 (95) 13ff.

 

Deutscher Verband der Ausbildungsstätten für Evangelische Kinderpflege

(u.a.): Entschließung zur Kindergärtnerinnen- und Jugendleiterinnenausbildung ..... 39 (64) 11f.

 

Deutscher Verband der Gewerbelehrer

Entschließung zur Gestaltung des zweiten Bildungsweges ..... 31 (60) 41

Entschließung zur politischen Bildung und Erziehung in berufsbildenden Schulen ..... 31 (60) 41

Empfehlung zum Ausbau des berufsbildenden Schulwesens ..... 31 (60) 42

Entschließung zu einem 9. und 10.Vollschuljahr für den Nachwuchs in praktischen Berufen ..... 31 (60) 42

 

Deutscher Verein für öffentliche und private Fürsorge

Stellungnahme des Deutschen Vereins zu Berufsausbildungsbeihilfen ..... 30 (60) 30

Stellungnahme des Deutschen Vereins für öffentliche und private Fürsorge zum Entwurf eines Jugendhilfegesetzes ..... 3 (79) 69

Stellungnahme des Deutschen Vereins zur Notwendigkeit der Fort- und Weiterbildung der Fachkräfte sozialer Arbeit auch in finanziell schwieriger Zeit ..... 1 (84) 54f.

Argumente gegen eine Pflegeversicherung sind widerlegbar ..... 3 (84) 51f.

Jugendwohlfahrtsgesetz - Stellungnahme zum geplanten Änderungsgesetz ..... 1 (85) 45

Heimgesetzänderung: Stellungnahme des Deutschen Vereins zum Referentenentwurf ..... 2 (85) 63

Erziehungsgeld, Erziehungsurlaub: Stellungnahme zum Referentenentwurf des Bundesministeriums für Jugend, Familie und Gesundheit ..... 2 (85) 63

Erklärung des Deutschen Vereins zur Situation der sozialen Berufe in den neuen Bundesländern Deutschlands ..... 3-4 (90) 57f.

Stellungnahme des Deutschen Vereins zum Referentenentwurf eines ersten Gesetzes zur Änderung des Kinder- und Jugendhilfegesetzes ..... 4 (91) 31ff.

Stellungnahme zum Gesetzentwurf der Bundesregierung zur Reform des Kindschaftsrechts und zur Stellungnahme des Bundesrates ..... 3 (96) 23ff.

Ächtung der Gewalt in der Erziehung - Verbesserung von Kinderrechten. Stellungnahme ..... 1 (2000) 21f.

Stellungnahme zur Umsetzung und Weiterentwicklung des neuen Kindschaftsrechts ..... 1 (2001) 31ff.

 

Deutsches Institut für Bildung und Wissen

Schule und pluralistische Gesellschaft - Kulturpolitische Empfehlungen ..... 34 (61) 24ff.

 

Deutsches Jugendarchiv München

Erziehung und Gesundheit, Quellenauslese ..... 31 (60) 29ff.

 

Deutsches Jugendherbergswerk (DJH)

Erholungsfreizeiten für Kinder und Jugendliche - Neue Herausforderungen nicht nur für Jugendherbergen ..... 4 (92) 16ff.

DJH-Fachtagung "Jugendherbergen und gesellschaftlicher Wandel" ..... 4 (92) 49f.

Wechsel an der Spitze der internationalen Jugendherbergsbewegung ..... 3 (94) 46

Pädagogisch wertvolle Programme für Klassenfahrten ..... 4 (94) 39

Jugendherberge als offizielles EXPO-Projekt ausgewählt ..... 3 (97) 22

Jugendherbergen bieten Praktikumsplätze im Ausland: Mithilfe im Umweltschutz ..... 1 (98) 43

Internationale Jugendherbergskonferenz in Neu-Delhi ..... 4 (98) 39

Jugendherbergen mit erfreulicher Jahresbilanz 1999 ..... 2 (2000) 36

Jugendherbergen haben international hohe Standards erreicht ..... 3 (2000) 24

 

Deutsches Jugendinstitut (DJI)

Aktuelle Probleme des Deutschen Jugendinstituts ..... 3/4 (78) 85ff.

Deutsches Jugendinstitut nimmt Stellung [zum Gutachten des Wissenschaftsrats über die wissenschaftliche Leistungsfähigkeit des DJI vom Juli 1986] ..... 2 (87) 43

 

Deutsches Kinderhilfswerk (DKHW)

DKHW beklagt drastischen Anstieg der Kinderkriminalität ..... 2 (97) 30

Berliner Appell zur Kindergesundheit ..... 3 (97) 19ff.

Deutsches Kinderhilfswerk fordert "Deutschland-Plan für Kinder" ..... 4 (98) 45

Jedes vierte Kind unzufrieden mit dem Internet ..... 2 (2000) 36

 

Deutsches Komitee der Jugendkampagne des Europarates

Die Weichen für Toleranz sind gestellt ..... 3 (95) 40

 

Deutsches Nationalkomitee für Erziehung im frühen Kindesalter (DNK)

Stellungnahme des Deutschen Nationalkomitees für Erziehung im frühen Kindesalter (DNK) zur vorschulischen Erziehung in der Bundesrepublik Deutschland vom 19.11.1971 ..... 63 (72) 40

 

Deutsches Nationalkomitee für Internationale Jugendarbeit

DNK ist Mitglied der World Assembly for Youth ..... 3 (94) 34

Auf dem Weg zur gemeinsamen europäischen Interessenvertretung - Europäische Jugendplattform ..... 2 (95) 24

Jugendforum mit "neuem" Namen ..... 2 (95) 26

Das Erinnern wachhalten - Abschlussveranstaltung der Jugendkampagne des Europarates am 9. November in Berlin ..... 4 (95) 29

Weltjugendforum: Mehr Mitsprache gewünscht ..... 1 (97) 33f.

Jugendpolitisches UN-Seminar des Deutschen Nationalkomitees (DNK) ..... 3/97 25

 

Deutsches Rotes Kreuz

(u.a.): Erklärung zum Kinder- und Jugendfilm ..... 41 (65) 19

-/Arbeiterwohlfahrt/Pfadfinderinnenschaft St. Georg: Anmerkungen zum Gesetz zur Förderung der Rückkehrbereitschaft von Ausländern am Beispiel Türkei ..... 4 (83) 75f.

 

Deutsch-Französisches Jugendwerk

Literaturpreis des Deutsch-Französischen Jugendwerks ..... 4 (94) 39

 

Diakonisches Werk der EKD

Ausbildung sozialpädagogischer Fachkräfte ..... 43 (66) 33

Pflegeeltern erhalten weiterhin kein angemessenes Erziehungshonorar! Stellungnahme der "Zentralstelle für Fragen der Adoptions- und Pflegestellenvermittlung" beim Diakonischen Werk der EKD zu den Empfehlungen des Deutschen Vereins über die Höhe des Pflegegeldes bei Vollzeitpflege ..... 1 (91) 48f.

Resolution des Fachkongresses "Auf dem Weg zur europäischen Einigung - Chancen und Konsequenzen für Kinder" ..... 3 (93) 22f.

Stellungnahme zur geplanten Verschiebung der Einführung des Rechtsanspruchs auf einen Kindergartenplatz ..... 1 (95) 37

Kindschaftsrecht - Stellungnahme des Diakonischen Werkes der EKD zum Referentenentwurf eines Gesetzes zur Reform des Kindschaftsrechtes ..... 4 (95) 21ff.

Diakonisches Werk der EKD im Netz: www.diakonie.de ..... 3 (97) 28

Kinder- und jugendhilfepolitische Positionen und Forderungen der Diakonie ..... 1 (2000) 27ff.

 

DIGESA (Dokumentations- und Informationsstelle zur Geschichte der Erziehung und Sozialen Arbeit - Fachhochschule Hildesheim/Holzminden

Netzwerk Sozialpädagogik: Jugend - Gewalt - Rechtsextremismus ..... 2 (94) 40

Mit "Netzwerk" ins Internet ..... 2 (96) 39

Die aktuelle Projektdatenbank der DIGESA ..... 3 (97) 34

 

Dolle Deerns e.V.

-/INCI/MUT/Schnupperlehre/Zahnrad e.V.: Vernetzung Hamburger Berufswahlprojekte für Mädchen ..... 3 (92) 28ff.

 

Dortmunder Arbeitsstelle Kinder- und Jugendhilfestatistik

Neu eingerichtet: Dortmunder Arbeitsstelle Kinder- und Jugendhilfestatistik ..... 2 (98) 22

Schilling, Matthias: "Wir machen Statistik lesbar". KomDat Jugendhilfe - der Informationsdienst der Dortmunder Arbeitsstelle Kinder- und Jugendhilfestatistik ..... 4 (2000) 59f.

 

Dozentenschaft der Kath. Fachhochschule NW

Forderung nach Zeugnisverweigerungsrecht für Sozialarbeiter/Sozialpädagogen als Voraussetzung für eine klientengerechte Sozialarbeit ..... 76 (75) 95  

 

Aktuelle Neuerscheinung

Cover FORUM JUGENDHILFE 3/2017

FORUM JUGENDHILFE 4/2018

Im Fokus - Politische Bildung u.a. zu: polit. Bildung im 15. KJB, Entwicklungspotenziale polit. Bildung, Digitalisierung als Thema der polit. Bildung