A, B, C, D, E, F, G, H, I, J, K, L, M, N, O, P, Q, R, S, T, U, V, W, XYZ

Stichwort B

 

 

Baurecht

AGJ: Stellungnahme zur vierten Verordnung zur Änderung der Baunutzungsverordnung ..... 4 (89) 8f.

 

Begabtenförderung

BAG Jugendaufbauwerk: Berufsaufstieg und Begabtenförderung der werktätigen Jugend - MV 1957 ..... 20 (57) 15f.

Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft: Alle Kinder haben ein Recht auf individuelle Förderung ..... 3 (85) 38f.

 

Begabungsforschung

Lückert, Heinz-Rolf: Begabungsforschung und basale Bildungsförderung ..... 45/46 (66) 39ff.

 

Begriffsbildung in der Jugendhilfe

Küchenhoff, Werner: Zur Begriffsbildung in der Jugendhilfe ..... 45/46 (66) 7ff.

Thorun, Walter: Zur Begriffsbildung in der Jugendhilfe ..... 47/48 (67) 39f.

 

Behinderung

Heinen, B.: Aufgaben und Möglichkeiten einer Lebenshilfe für das geistig behinderte Kind ..... 30 (60) 15ff.

Villinger, Werner: Intelligenzschwäche beim Kind und Jugendlichen - jugendpsychiatrisch gesehen ..... 30 (60) 17ff.

Fischer, Anne-Marie/Sulzer, Helga: Fürsorge für körperbehinderte Kinder ..... 31 (60) 26f.

Arbeitsgemeinschaft der Behindertenverbände ..... 43 (66) 26

Intensive Beratung für Behinderte ..... 54 (68) 36

Denkschrift zum Schwerhörigenschulwesen der Gemeinschaft der Eltern und Freunde schwerhöriger Kinder in Hamburg ..... 55 (69) 43

Neun-Punkte-Programm der Lebenshilfe ..... 55 (69) 43

Behinderte in der BSHG-Novelle ..... 55 (69) 44

14 Millionen für Dysmelie-Kinder ..... 56 (69) 38

Gezieltere Hilfe für behinderte Kinder ..... 56 (69) 38

Allgemeine und besondere Rechte der geistig Behinderten ..... 57/58 (69) 50

Sozial-kulturelle Bildungsarbeit mit Körperbehinderten ..... 61/62 (71) 66

AGJ: Überlegungen zu einer tarifvertraglichen Lösung der Förderung der beruflichen Eingliederung behinderter Jugendlicher ..... 2 (76) 45ff.

Befragung über körperliche, geistige und seelische Behinderungen von Kindern in Nordrhein-Westfalen ..... 2 (76) 59

Reiser, Reinhart: Modell zur Berufseingliederung und Berufsausbildung Lernbehinderter ..... 3 (77) 51ff.

AGJ: Stellungnahme des Fachausschusses "Jugendhilfe und Arbeitswelt" der AGJ: Behinderte in der Berufsausbildung (15.11.1977) ..... 4 (77) 54f.

Schwerpunktthema: Integration behinderter junger Menschen ..... 3 (79) 3ff.

Marowsky, Heidi: Freizeit für behinderte Kinder im Rahmen einer Stadtranderholung als Möglichkeit der Integration (Hermine-Albers-Preis 1978) ..... 3 (79) 8ff.

Pestalozzi-Fröbel-Verband Berlin: Resolution zur Integrationsproblematik Behinderter. Fachtagung 1979 ..... 3 (79) 73

Eibeck, Bernhard: Gemeinsam leben lernen. Zur Integration behinderter Kinder und Jugendlicher - GEW-Tagung ..... 2-3 (82) 73f.

Meyer-Jungclaussen, Volker: Die Organisation Systems Unlimited - Versuch einer gemeindenahen Versorgung für geistig behinderte Menschen in den USA ..... 1 (83) 16ff.

Lebenshilfe für geistig Behinderte e.V., LV NRW: Familien behinderter und nichtbehinderter Kinder zusammenführen ..... 4 (83) 66f.

Neuer Vorstand der BAG Hilfe für Behinderte: Gegen Unterordnung der Behindertenpolitik unter seine Etat-Gesichtspunkte - für ein solidarisches Gesamtkonzept in der Sozialpolitik ..... 2 (84) 56

Bundesvereinigung Lebenshilfe für geistig Behinderte e.V.: Geistig behinderte Menschen gehören zu uns - Preisträger im Journalistenwettbewerb der Lebenshilfe ermittelt ..... 2 (84) 56f.

AGJ: Empfehlungen zur Förderung der gemeinsamen Erziehung behinderter und nichtbehinderter Kinder im Kindergarten ..... 4 (84) 38ff.

Bundesverband für spastisch Gelähmte und andere Körperbehinderte e.V.: 25 Jahre Arbeit für und mit Menschen mit Behinderungen ..... 4 (84) 73

Bundesverband für spastisch Gelähmte und andere Körperbehinderte e.V.: Behinderte fordern langfristige und verlässliche Sozialpolitik ..... 4 (84) 73

Müller, Norbert: Erfahrungsbericht eines Teilnehmers am Council of International Programs 1983/84 - Extended Program ..... 4 (85) 20ff.

Konferenz der Jugendminister und -senatoren der Länder: Integration behinderter und nichtbehinderter Kinder in Kindertagesstätten - Beschlüsse ..... 4 (85) 55ff.

Deutscher Kinderschutzbund: Soziale Gerechtigkeit für benachteiligte Kinder - Bericht des Deutschen Kinderschutzbundes über eine Expertenanhörung vom 18. März 1986 in Bonn ..... 1-2 (86) 83ff.

Bundesverband für spastisch Gelähmte und andere Körperbehinderte e.V.: Pflegeversicherung darf nicht aufgeschoben werden! ..... 2-3 (91) 69f.

Hoyer, Hans-Dieter: Jugendsozialarbeit bei Menschen mit Behinderungen - ein neues Aufgabenfeld für die Jugendhilfe in den neuen Bundesländern ..... 4 (91) 17ff.

Arbeitsgemeinschaft für Erziehungshilfe: Einbeziehung der behinderten Kinder und Jugendlichen in das Kinder- und Jugendhilfegesetz (KJHG) - Resolution des AFET ..... 3 (92) 52

Arbeiterwohlfahrt - Bundesverband: Zur gemeinsamen Erziehung von behinderten und nichtbehinderten Kindern in Tageseinrichtungen für Kinder ..... 4 (92) 55f.

Bundesvereinigung Lebenshilfe für geistig Behinderte e.V.: Behindertenfeindlichkeit macht Angst ..... 1-2 (93) 15

Bundesarbeitsgemeinschaft Jugendsozialarbeit (BAG JAW): Bundesregierung hat Kindergeld für behinderte und benachteiligte Jugendliche gestrichen! ..... 2 (94) 33

Arbeitsgemeinschaft für Erziehungshilfe (AFET): Eingliederungshilfe für seelisch behinderte Kinder und Jugendliche ..... 3 (94) 24

Fachverband für Behindertenpädagogik: Erziehung und Unterricht für sozial Benachteiligte und verhaltensauffällig gewordene Kinder und Jugendliche sowie für unbeschulte Kinder ..... 3 (96) 30

GEW Kongress: Integration ist Menschenpflicht. ..... 4 (98) 44

Bundesvereinigung Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung: Rechte behinderter Kinder. Stellungnahme zu den Fragen anlässlich der Anhörung der Kinderkommission des Deutsches Bundestages am 25.5.1998 ..... 1 (99) 9ff.

Koppe, Sylvia/Malter, Christoph/Stallmann, Martina: Zur Situation von Familien mit behinderten Pflegekindern ..... 1 (99) 42ff.

 

Beistandschaft

Arbeitsgemeinschaft für Jugendhilfe: Empfehlungen der Arbeitsgemeinschaft für Jugendhilfe zur Abschaffung der gesetzlichen Amtspflegschaft und Neuordnung des Rechts der Beistandschaft ..... 3 (95) 8ff.

 

Belgien

Trouillet, Bernard: Belgische Vorschulen geben Hilfen zur kindlichen Selbstentwicklung ..... 57/58 (69) Beilage 11

 

Benachteiligtenförderung

Haag, Hans-Peter/Lang, Armin: Berufsausbildung benachteiligter Jugendlicher ..... 4 (83) 10f.

AWO: Stellungnahme zur Neuregelung der Ausbildungsvergütung im Programm des Bundesministeriums für Bildung und Wissenschaft für die Förderung der Berufsausbildung von benachteiligten Jugendlichen ..... 4 (84) 74

Aus der Arbeit der AGJ ..... 3 (86) 62ff.

Christliches Jugendwerk Deutschlands: Berufliche Karriere für einen Benachteiligten ..... 4 (87) 26f.

Evangelische Heimstatthilfe in Westfalen: Übernahme des Benachteiligtenprogramms ins AFG ..... 4 (87) 39

Internationaler Bund für Sozialarbeit/Jugendsozialwerk e.V.: Nach dem Beschluss des Bundesarbeitsgerichtes: Tausende von Ausbildungsplätzen für benachteiligte Jugendliche gefährdet? ..... 4 (87) 43f.

Berichte aus den Fachausschüssen ..... 3-4 (88) 61ff.

Deutscher Caritasverband: Die Nachhut der Nation. Deutsche Jugendliche ohne Hauptschulabschluss ..... 3-4 (88) 88ff.

Bundesarbeitsgemeinschaft Jugendsozialarbeit: Jugend braucht Ausbildung und Arbeit ..... 4 (97) 15f.

Bundesarbeitsgemeinschaft Evangelische Jugendsozialarbeit: Resolution zur Ausbildungssituation benachteiligter Jugendlicher in Deutschland 1997 ..... 1 (98) 34f.

Regionale Arbeitsstellen zur Förderung von Kindern und Jugendlichen aus Zuwandererfamilien (RAA) in NRW: Mit ZUFI in den Beruf ..... 3 (98) 34

Bundesinstitut für Berufsbildung: Qualifikationsbedarf der Zukunft ..... 3 (98) 34

GEW-Diskussionspapier zur beruflichen Bildung von benachteiligten jungen Menschen. Kurzfassung ..... 2 (2000) 29ff.

Voneinander lernen! - BIBB baut "Good Practice Center" zur Förderung von Benachteiligung in der Berufsausbildung auf ..... 3 (2000) 26f.

Balz, Hans-Jürgen/Schulz, Rudolf: Benachteiligte Jugendliche im Übergang Schule - Beruf. Das Modellprojekt Pro Beruf zieht Zwischenbilanz ..... 3 (2000) 40ff.

 

Beratung

Ehlers, Eberhard: Mitarbeiter in Beratungsdiensten ..... 53 (68) 18ff.

Intensive Beratung für Behinderte ..... 54 (68) 36

Groeger, Guido N.: Fachzentrum für Berater in Berlin ..... 57/58 (69) 39

Erziehungsberatungsstellen ..... 60 (70) 37

Vorschlag des AGJ-Fachausschusses "Frühkindliche Erziehung" zur Einrichtung einer Beratungsstelle für die Ausstattung von Tageseinrichtungen für Kinder (einschl. Stellungnahme des Deutschen Jugendinstituts) ..... 71 (74) 31f.

Jugendberatung - Konzeption zur Eröffnung einer Jugendberatungsstelle der Arbeiterwohlfahrt in Düsseldorf ..... 3/4 (78) 39ff.

Meyer, Hubert: Zwischenbericht zur Arbeit der Bürgerberatung im Demonstrativbauvorhaben Osterholz-Tenever (Bremen) ..... 1-2 (79) 7ff.

Bundesarbeitsgemeinschaft der Landesjugendämter und überörtliche Erziehungsbehörden: Empfehlungen für die Beratung und die Aufsicht nach §§ 78, 79 JWG von Wohngemeinschaften ..... 2 (80) 46ff.

Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft: Konsequenzen der Sparpolitik im Bereich der Jugend- und Sozialhilfe ..... 2-3 (83) 44ff.

Landesjugendamt Hessen: Ausbildungs- und Arbeitslosigkeit junger Menschen als Gegenstand von Jugendhilfe ..... 4 (83) 39ff.

Moritz-Gerkens, Hiltrud: 6 Jahre Institut für soziale Arbeit e. V. (ISA) , Münster - 6 Jahre praxisorientierte Forschung, Fortbildung und Beratung ..... 4 (85) 31ff.

AGJ: Fachberatung für Kindertageseinrichtungen - eine unverzichtbare Leistung für Erzieherinnen und Träger" - Empfehlungen und Forderungen ..... 2 (87) 16f.

Schlepper, Carsten: Überlegungen zu einer ambulanten und mobilen Beratung in sozialpädagogischen Arbeitsfeldern ..... 2-3 (89) 60ff.

Scientology-Krisenberatungsstelle im Bayerischen Landesjugendamt ..... 3 (98) 36

 

Beruf

Jugend und Beruf: Tagung des Hauptausschusses des Deutschen Vereins für öffentliche und private Fürsorge, Jan. 1957 ..... 20 (57) 13ff.

BAG Jugendaufbauwerk: Berufsaufstieg und Begabtenförderung der werktätigen Jugend - MV 1957 ..... 20 (57) 15f.

Denkschrift zur Berufssituation der Berliner Jugend ..... 30 (60) 30

AGJJ: Der junge Mensch und sein Beruf - Hauptversammlung der 1963 ..... 38 (63) 3ff.

Ostner, Ilona: Neubewertung der Hausarbeit und die Gleichstellung von Mann und Frau in Beruf und Gesellschaft - einige Thesen ..... 2 (81) 32ff.

Stellungnahme der Bundesregierung zum Bericht der Enquete-Kommission des Deutschen Bundestages "Jugendprotest im demokratischen Staat" ..... 4 (84) 48ff.

Trotz Schwierigkeiten auf dem Arbeitsmarkt verhaltener Optimismus. BIBB befragt Berufsanfänger/-innen in den neuen Ländern ..... 2 (99) 33

KFJ-Medienwettbewerbe: Video der Generationen 2000 - Traumjobs 2000 ..... 1 (2000) 34f.

 

Berufliche Bildung / Berufsausbildung

Automation und Berufserziehung. Deutscher Verband für das kaufmännische Bildungswesen, Mai 1957 [Tagungsbericht] ..... 22 (57) 14f.

Deutscher Verein: Stellungnahme zu Berufsausbildungsbeihilfen ..... 30 (60) 30

Kempf, Felix: Reform des Berufsausbildungsrechts ..... 38 (63) 3ff.

AGJJ: Entschließung der AGJJ zur Berufsbildung ..... 38 (63) 4

Stellungnahme des Handwerks zur Frage der Bildungsreform ..... 39 (64) 14

Ettlinger Kreis: Empfehlungen des Ettlinger Kreises zur Bildung von Jugendlichen zwischen 13 und 19 Jahren ..... 47/48 (67) 52f.

Höhere Beihilfen zur Berufsausbildung. Richtlinien der Bundesanstalt für Arbeit ..... 55 (69) 40f.

Bundesarbeitsministerium: Fünf Empfehlungen zur beruflichen Bildung ..... 56 (69) 40

AGJ: Resolution der zur beruflichen Bildung ..... 75 (75) 41

AGJ-Stellungnahme zur Reform der beruflichen Bildung ..... 76 (75) 94

Berufsausbildung in Einrichtungen mit besonderer sozialpädagogischer Zielsetzung (Aus der Stellungnahme der Arbeiterwohlfahrt zum Regierungsentwurf eines Berufsbildungsgesetzes vom 16.4.1975) ..... 1 (76) 23ff.

AGJ fordert Fachausschuss "Jugendhilfe und Berufsausbildung" beim Bundesinstitut für Berufsbildung (Entschl. v. 8.12.76) ..... 1 (77) 28

BAGLJÄ: 40. Arbeitstagung Mai 1976 ..... 1 (77) 46

Reiser, Reinhart: Modell zur Berufseingliederung und Berufsausbildung Lernbehinderter ..... 3 (77) 51ff.

Stellungnahme des Fachausschusses "Jugendhilfe und Arbeitswelt" der AGJ: Behinderte in der Berufsausbildung (15.11.1977) ..... 4 (77) 54f.

Modellversuch einer Berufsausbildung für schwer vermittelbare Jugendliche ..... 3 (79) 76

Schnapka, Markus: Das Diktat der Arbeitsmarktpolitik - Berufsvorbereitung und Berufsausbildung junger Ausländer im Zeichen der Rezession ..... 3 (81) 28ff.

Empfehlungen der Bundesanstalt für Arbeit/der Arbeitsgemeinschaft für Jugendhilfe für die Zusammenarbeit zwischen den Dienststellen der Bundesanstalt für Arbeit und Trägern der Jugendhilfe beim Übergang von jungen Menschen in Ausbildung und Beruf ..... 4 (82) 63

Haag, Hans-Peter/Lang, Armin: Berufsausbildung benachteiligter Jugendlicher ..... 4 (83) 10f.

Dostal, Werner: Die Entwicklung auf dem Arbeitsmarkt und Auswirkungen auf die Ausbildungs- und Arbeitsplatzsituation junger Menschen ..... 2 (84) 14ff.

Bendit, René: Ausländische Jugendliche in der beruflichen Ausbildung und die Notwendigkeit ausbildungsbegleitender Hilfen ..... 2 (84) 35ff.

AWO: Stellungnahme zur Neuregelung der Ausbildungsvergütung im Programm des Bundesministeriums für Bildung und Wissenschaft für die Förderung der Berufsausbildung von benachteiligten Jugendlichen ..... 4 (84) 74

DBJR: Jugend ohne Ausbildung ..... 4 (84) 78

Bundesinstitut für Berufsbildung: Stellungnahme zum Entwurf des Berufsbildungsberichts 1985 ..... 1 (85) 40ff.

230. Plenarsitzung der Ständigen Konferenz der Kultusminister und -senatoren der Länder in der Bundesrepublik Deutschland vom 9./10. Oktober 1986 in Lübeck ..... 4 (86) 55ff.

DGB zum Berufsbildungsbericht 1987 - Zukunftsaussichten der Berufe werden nicht genug beachtet ..... 1 (87) 47ff.

Bundesinstitut für Berufsbildung: Stellungnahme zum Entwurf des Berufsbildungsberichts 1987 ..... 1 (87) 50ff.

Ergebnisse der Jugendministerkonferenz ..... 3 (87) 20ff.

Internationaler Bund für Sozialarbeit/Jugendsozialwerk e.V.: Nach dem Beschluss des Bundesarbeitsgerichtes: Tausende von Ausbildungsplätzen für benachteiligte Jugendliche gefährdet? ..... 4 (87) 43f.

Stellungnahme des Internationalen Bundes für Sozialarbeit/Jugendsozialwerk e.V. (IB) zum Beschluss des Bundesarbeitsgerichtes vom 26.11.1987 zum Status der Auszubildenden im IB. Nach dem Beschluss des Bundesarbeitsgerichtes: Tausende von Ausbildungsplätzen für benachteiligte Jugendliche gefährdet? ..... 1-2 (88) 100f.

Stellungnahme des Hauptausschusses des Bundesinstituts für Berufsbildung zum Entwurf des Berufsbildungsberichts 1988 des Bundesministers für Bildung und Wissenschaft ..... 1-2 (88) 101f.

Minderheitenvotum der Gruppe der Beauftragten der Arbeitnehmer zum Berufsbildungsbericht 1988: Fakten regionaler Ungleichgewichte contra falscher Entwarnungspolitik - Perspektiven für mehr Bildungsgerechtigkeit gefordert ..... 1-2 (88) 103ff.

Berufsbildungsbericht 1989: Hauptausschuss des Bundesinstituts für Berufsbildung nimmt Stellung ..... 2-3 (89) 68ff.

Minderheitsvotum der Gruppe der Beauftragten der Arbeitnehmer zum Entwurf des Berufsbildungsberichts 1989: Verbesserung von Qualifikation und Arbeitsmarktchancen bleibt Auftrag für Staat und Wirtschaft ..... 2-3 (89) 70ff.

BAG JAW: Stellungnahme zur Berufsvorbereitung junger AussiedlerInnen - berufsvorbereitende Bildungsmaßnahmen der Berufsberatung (vgl. Runderlass 20/88 der BA) ..... 4 (89) 37f.

Bundesinstitut für Berufsbildung. Ausbilderqualifizierung für die Berufsausbildung ausländischer Jugendlicher - Hauptausschuss des Bundesinstituts für Berufsbildung beschließt Empfehlung ..... 1 (90) 65ff.

Christe, Gerhard: Ergebnisse und Schlussfolgerungen aus Modellprojekten der beruflichen Bildung ..... 4 (92) 7ff.

Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB): Jeder Zehnte will in den Westen ..... 3 (93) 32f.

Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB): Mit PETRA für Europa lernen ..... 3 (93) 33

Bundesanstalt für Arbeit: Mehr AusländerInnen in Ausbildung ..... 1 (94) 52

Bundesarbeitsgemeinschaft Jugendsozialarbeit (BAG JAW): Jugendwohnheime der Jugendsozialarbeit sichern berufliche Bildung ..... 2 (94) 37f.

Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB): Duale Ausbildung steht bei SchulabgängerInnen hoch im Kurs ..... 4 (94) 40

Bundesinstitut für Berufsbildung: Duale Berufsausbildung bei ostdeutschen SchülerInnen stark gefragt ..... 1 (95) 49

Bundesanstalt für Arbeit/Arbeitsgemeinschaft für Jugendhilfe: Empfehlungen der Bundesanstalt für Arbeit und der Arbeitsgemeinschaft für Jugendhilfe für die Zusammenarbeit der Dienststellen der Bundesanstalt für Arbeit und Trägern der Jugendhilfe ..... 2 (95) 4ff.

Bundesinstitut für Berufsbildung - Hauptausschuss: Berufsbildungsbericht 1995 ..... 2 (95) 17ff.

Bundesanstalt für Arbeit: Ausbildungslücke im Osten größer als vor einem Jahr ..... 2 (95) 26

Internationaler Bund: IB fordert neue Ausbildungsplatzinitiative ..... 3 (95) 42

Bundesinstitut für Berufsbildung: Berufsausbildung im Dualen System steht in Ostdeutschland nach wie vor hoch im Kurs ..... 3 (95) 43

Bundesanstalt für Arbeit: Junge AusländerInnen nehmen Berufsberatung stark in Anspruch ..... 1 (96) 34

Bundesinstitut für Berufsbildung: Empfehlung des Hauptsausschusses des Bundesinstituts für Berufsbildung zur Förderung des Abschlusses in einem anerkannten Ausbildungsberuf durch die Externenprüfung ..... 3 (96) 27f.

Katholische Jugendsozialarbeit: Positionen zur Lage auf dem Ausbildungsstellenmarkt ..... 3 (96) 32

Bundesinstitut für Berufsbildung: Berufsbildung an der Schwelle zum 21. Jahrhundert ..... 4 (96) 41f.

Berufsbildungsbericht 1997. Stellungnahme des Hauptausschusses des Bundesinstituts für Berufsbildung zum Entwurf des Berufsbildungsberichts 1997 des Bundesministers für Bildung, Wissenschaft, Forschung und Technologie (mit Minderheitsvoten der Arbeitgeber und Arbeitnehmer) ..... 2 (97) 13ff.

Empfehlung des Hauptausschusses des Bundesinstituts für Berufsbildung zur Förderung der Berufsausbildung von Jugendlichen ausländischer Herkunft ..... 3 (97) 14ff.

Kooperation der Lernorte im dualen System der Berufsausbildung. Empfehlung des Hauptausschusses des Bundesinstituts für Berufsbildung ..... 1 (98) 31ff.

Bundesarbeitsgemeinschaft Evangelische Jugendsozialarbeit: Resolution zur Ausbildungssituation benachteiligter Jugendlicher in Deutschland 1997 ..... 1 (98) 34f.

Bundesinstitut für Berufsbildung: Überbetriebliche Berufsbildungsstätten sichern betriebliche Ausbildungsplätze ..... 2 (98) 25

Regionale Arbeitsstellen zur Förderung von Kindern und Jugendlichen aus Zuwandererfamilien (RAA) in NRW: Mit ZUFI in den Beruf ..... 3 (98) 34

Internationaler Bund unterstützt aktiv Sofortprogramm der Bundesregierung ..... 1 (99) 35

GEW-Diskussionspapier zur beruflichen Bildung von benachteiligten jungen Menschen. Kurzfassung ..... 2 (2000) 29ff.

Voneinander lernen! - BIBB baut "Good Practice Center" zur Förderung von Benachteiligung in der Berufsausbildung auf ..... 3 (2000) 26f.

BAG JAW: Stellungnahme zum Berufsbildungsbericht 2001 .....3 (2001) 31ff.

 

Berufsaufbauschule

Schütter, Reinhold: Die Berufsaufbauschule - was ist das? ..... 4 (81) 33f.

KMK: Rahmenvereinbarung über die Ausbildung und Prüfung an Berufsaufbauschulen - Beschluss der Kultusministerkonferenz vom 25.6.1982 ..... 2-3 (82) 67f.

 

Berufsfachschule

Zweijährige Berufsfachschule als Schulversuch im Saarland ..... 56 (69) 40

 

Berufspraktikum

Bäuerle, Wolfgang: Praxis als Bestandteil der Ausbildung (3. DJHT) ..... 53 (68) 13ff.

Arbeitsgemeinschaft der obersten Landesjugendbehörden/Bundesarbeitsgemeinschaft der Landesjugendämter und überörtlichen Erziehungsbehörden: Stellungnahme zur künftigen Regelung des Berufspraktikums für Sozialarbeiter/Sozialpädagogen vom 19.10.1972 ..... 65/66 (73) 79ff.

Senator für Familie, Jugend und Sport: Berlin Kein Rechtsanspruch auf Praktikantenstellen für Sozialarbeit - Stellungnahme ..... 75 (75) 57

Praxisstellen für den Berufsnachwuchs der Sozialarbeiter und Sozialpädagogen - Forderungen der Gewerkschaft ÖTV und der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) an die Kultusminister der Länder ..... 1 (76) 51

Verwaltungspraktikum für Sozialarbeiter in Nordrhein-Westfalen ..... 1 (76) 51

Neuregelung des Berufspraktikums in der Ausbildung und der staatlichen Anerkennung für Sozialarbeiter (grad.) und Sozialpädagogen (grad.) - Umfrage des Landes Nordrhein-Westfalen ..... 1 (77) 43ff.

AGJ: Entschließung der AGJ zur tariflichen Vergütung und sozialen Absicherung von Berufspraktikanten ..... 4 (84) 47

 

Berufsschule

Deutscher Jugend-Gesundheitsdienst: Empfehlungen zum Berufsschulwesen ..... 29 (59) 36f.

Deutscher Verband der Gewerbelehrer: Entschließung zur politischen Bildung und Erziehung in berufsbildenden Schulen ..... 31 (60) 41

Deutscher Verband der Gewerbelehrer: Empfehlung zum Ausbau des berufsbildenden Schulwesens ..... 31 (60) 42

Schäfer, Bruno: Jugendpflege an Berufsschulen ..... 39 (64) 25ff.

Kultusministerkonferenz: Berufsbildende Schulen definiert, Januar 1968 ..... 51 (68) 27

Sell, Wolfgang/Tomann, Friedhelm: Jugendarbeitslosigkeit als psychisches Problem für Schulabgänger aus der Hauptschule und aus der Berufsschule ..... 1-2 (78) 85f.

Schütter, Reinhold: Bildungsangebote für das 10. Vollzeitpflichtschuljahr an den berufsbildenden Lehranstalten ..... 4 (81) 32

 

Berufssituation der Sozialarbeiter/Sozialpädagogen

ÖTV: Stellungnahme zur aktuellen Ausbildungs- und Berufssituation der Sozialarbeiter/Sozialpädagogen ..... 1 (77) 42

Moddemann, Helmut/Wagner, Hans-Jürgen: Zur Ausbildungs- und Berufssituation amerikanischer Sozialarbeiter ..... 1-2 (78) 94ff.

Deinet, Ulrich: Als Berufsanfänger in der offenen Jugendarbeit, Vorstellung der Arbeit anlässlich der Verleihung des Hermine-AIbers-Preises am 16.12.1982 in Bonn ..... 1 (83) 33ff.

Baetcke, Wolfgang: Zur Situation der Häuser der Jugend in Hamburg ..... 2-3 (83) 3ff.

Arbeitsgemeinschaft der Jugendämter der Länder Niedersachsen und Bremen: Entschließung: Die älterwerdenden Mitarbeiter in sozialpädagogischen und jugendpflegerischen Einrichtungen ..... 1 (90) 64f.

 

Berufsverbände

Bundestagung des Deutschen Bundesverbandes der Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeiter e. V. ..... 33 (61) 20

Verband Moderne Sozialarbeit e. V. ..... 53 (68) 42

Berufsverband jetzt für Sozialarbeiter und Sozialpädagogen ..... 53 (68) 43f.

Zur Gründung eines einheitlichen Berufsverbandes der Sozialarbeiter/Sozialpädagogen und Heilpädagogen ..... 76 (75) 96

Bestrebungen für einheitlichen Berufsverband für sozialpädagogische Fachkräfte gehen weiter ..... 4 (77) 52

Einheitlicher Berufsverband gegründet am 15.4.78: Berufsverband der Sozialarbeiter, Sozialpädagogen, Heilpädagogen (BSH) ..... 3/4 (78) 76

Berufsverband Deutscher Diplom-Pädagogen (BDDP) gegründet ..... 3-4 (80) 102

 

Berufswahl

Jordan, Erwin: Berufsfindungsberatung als Aufgabe der Jugendhilfe ..... 1-2 (78) 8ff.

Preuss-Lausitz, Ulf: Neue Möglichkeiten und Ansätze für die Schule und ihre Aufgabe in der Berufsorientierung ..... 2 (84) 21ff.

Dolle Deerns e.V./INCI/MUT/Schnupperlehre/Zahnrad e.V.: Vernetzung Hamburger Berufswahlprojekte für Mädchen ..... 3 (92) 28ff.

Bundesanstalt für Arbeit: Junge AusländerInnen nehmen Berufsberatung stark in Anspruch ..... 1 (96) 34

 

Besucherdienst der AGJJ

Kurzbericht über das erste Jahr des Bestehens des Besucherdienstes der AGJJ ..... 42 (65) 27

Besucherdienst der AGJJ ..... 43 (66) 20

Besucherdienst der AGJJ ..... 44 (66) 14

Besucherdienst der AGJJ - Einstellung der Tätigkeit ..... 45/46 (66) 19

 

Betreuung

Moss, Peter: Qualitätsziele und Qualitätskontrolle in Systemen der Kindertagesbetreuung. Referat beim 11. Deutschen Jugendhilfetag ..... 3 (2000) 5ff.

Teuber, Kristin: Öffentlich erzogen - familiär betreut. Familienähnliche Betreuungsangebote in der Jugendhilfe. Kongressbericht ..... 3 (2000) 22f.

 

Betrieb

Schule und Betrieb und die Rolle der Jugendverbände ..... 59 (70) 14ff.

AGJJ: Stellungnahme des Vorstandes der AGJJ zu Anregungen und Forderungen des 4. Deutschen Jugendhilfetages 1970 ..... 61/62 (71) 32ff.

Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend: Preise des Bundeswettbewerbs "Der familienfreundliche Betrieb" vergeben ..... 1 (97) 35

"arbeit für alle e.V." (afa): Arbeit für alle: "Ausbildungsplatzmangel birgt sozialen Sprengstoff" - BDKJ-Initiative fordert Umlagefinanzierung zur Ausbildung ..... 4 (97) 29

Bundesinstitut für Berufsbildung: Über 9.000 zusätzliche betriebliche Lehrstellen durch JUMP ..... 1 (2000) 32f.

 

Bewaffnete Konflikte

Stellungnahme der IVJH: Schutz von Kindern bei bewaffneten Konflikten ..... 65/66 (73) 82ff.

Heintze, Hans-Joachim: Schutz des Kindes im bewaffneten Konflikt ..... 4 (95) 18ff.

 

Bewährungshilfe

Empfehlung der AGJJ zur Bewährungshilfe ..... 6 (53) 1f.

 

Bildung

Deutscher Verband der Gewerbelehrer: Entschließung zur Gestaltung des zweiten Bildungsweges ..... 31 (60) 41

Lückert, Heinz-Rolf: Begabungsforschung und basale Bildungsförderung ..... 45/46 (66) 39ff.

Ettlinger Kreis: Empfehlungen des Ettlinger Kreises zur Bildung von Jugendlichen zwischen 13 und 19 Jahren ..... 47/48 (67) 52f.

Hoffmann, Erika: Der Anspruch des Kleinkindes auf Bildung ..... 49/50 (67) 23ff.

Familie und Bildungsweg der Kinder ..... 51 (68) 26

Zentralstelle für Fernunterricht ..... 55 (69) 45

Greese, Dieter: Recht auf Erziehung und Bildung - Stellungnahme auf der Expertenanhörung des Bundesjugendkuratoriums zur Reform des Jugendhilferechts, November 1973 ..... 70 (74) 33f.

Gröner, Lissy: Europapolitik im Bereich Bildung und Erziehung ..... 1-2 (93) 21f.

Schmidt-Belau, Beate: Bericht über die internationale Konferenz "Kinderrechte und Bildung" ..... 4 (97) 8f.

Bundesvereinigung Kulturelle Jugendbildung: Weimarer Erklärung zur Zukunft von Bildung und Kultur ..... 1 (2000) 25ff.

Bundesvereinigung Kulturelle Jugendbildung: Bundespräsident fordert Bildungsreform ..... 3 (2000) 19

Leu, Hans Rudolf: Vorschulische Bildungsprozesse und die "Perspektive der Kinder" ..... 1 (2001) 43ff.

Hocke, Norbert/Eibeck, Bernhard: Neue Bildung - von Anfang an ..... 4 (2001) 56f.

 

Bildungsarbeit (s. a. Kulturelle Bildung)

Denkschrift zu einer Akademie für internationale Bildungsarbeit ..... 56 (69) 37

Sozial-kulturelle Bildungsarbeit mit Körperbehinderten ..... 61/62 (71) 66

Knilli, Monika/Rülcker, Tobias: Bildungsarbeit mit obdachlosen Familien ..... 4 (77) 29ff.

Baetcke, W.: Bildungsarbeit im Jugendzentrum ..... 4 (82) 33ff.

DIE BILDUNGSMESSE in Köln ..... 1 (2000) 35

Mit einmalig 65 Millionen DM ist es nicht getan! Bayerischer Jugendring für kontinuierliche und nachhaltige Grundförderung der Jugendbildungsarbeit ..... 1 (2001) 39

  

Bildungspolitik

Lades, Heinrich: Die größere Einheit im deutschen Erziehungs- und Bildungswesen ..... 38 (63) 9ff.

Pöggeler, Franz: Jugendhilfe und Bildungspolitik ..... 43 (66) 4ff.

Müller, Wolfgang: Jugendhilfe und Bildungspolitik ..... 43 (66) 7ff.

Gegenwartsaufgaben deutscher Bildungspolitik ..... 44 (66) 26

SPD-Gesetzentwurf zum Bildungsurlaub ..... 53 (68) 41

SPD-Modell für ein demokratisches Bildungswesen ..... 55 (69) 41

Bericht der Bundesregierung zur Bildungspolitik ..... 60 (70) 53

Kosmale, Arno: Konzeptionelle Fragen der Jugendhilfe im Rahmen der Bildungsplanung ..... 61/62 (71) 5ff.

AGJ: Stellungnahme zu den Empfehlungen der Bildungskommission des Deutschen Bildungsrates zur Einrichtung eines Modellprogramms für Curriculumentwicklung im Elementarbereich ..... 68 (73) 17f.

Stellungnahme des Fachbereichstages Soziale Arbeit zum Entwurf eines neuen Hochschulrahmengesetzes ..... 1 (98) 35f.

Bundesvereinigung Kulturelle Jugendbildung: Weimarer Erklärung zur Zukunft von Bildung und Kultur ..... 1 (2000) 25ff.

Bundesvereinigung Kulturelle Jugendbildung: Bundespräsident fordert Bildungsreform ..... 3 (2000) 19

 

Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ)

Sauerteig wirkt nur durch Einmischen" - 40 Jahre BDKJ ..... 4 (87) 29f.

 

Bundesarbeitsgemeinschaft Jugendaufbauwerk (BAG JAW)

Bundesarbeitsgemeinschaft Jugendaufbauwerk (Im Dienst an der Jugend - Mitglieder stellen sich vor) ..... 36 (62) Beilage

Bundesarbeitsgemeinschaft Jugendaufbauwerk: Neuer Name für die BAG JAW ..... 3-4 (90) 54

Noch schlagkräftiger für Benachteiligte! Mitgliederversammlung der BAG JAW ..... 3 (2001) 38

 

Bundesarbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugenderholungszentren

Selbstdarstellung ..... 3 (98) 33

 

Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB)

30 Jahre Bundesinstitut für Berufsbildung ..... 2 (2000) 37

 

Bundesinitiative "Unternehmen: Partner der Jugend"

Selbstdarstellung ..... 1 (99) 36f

 

Bundesjugendkuratorium

Bundesjugendkuratorium, 2. Vollsitzung Oktober 1965 ..... 42 (65) 35

Mitglieder des Bundesjugendkuratoriums und der Fachausschüsse ..... 43 (66) 24

Rechenschaftsbericht im Bundesjugendkuratorium ..... 53 (68) 41

 

Bundesjugendplan,
s. auch Kinder- und Jugendplan des Bundes (KJP)

AGJJ: Entschließung der AGJJ zum Bundesjugendplan ..... 1 (52) 3f.

Wollasch, Hans: Förderung der sozialpädagogischen Ausbildung durch den Bundesjugendplan ..... 29 (59) 25f.

20 Jahre Bundesjugendplan, 18.12.1950. Leitgedanken bei der Neufassung der Richtlinien für den Bundesjugendplan ..... 60 (70) 58

Deutscher Bundesjugendring: Stellungnahme zur Weiterentwicklung des Bundesjugendplans ..... 1 (91) 55ff.

Deutscher Bundesjugendring: Nullrunde für fast alle Positionen des Bundesjugendplans 1992 ..... 4 (91) 51f.

 

Bundesministerium für Jugend, Familie und Gesundheit

Umorganisation im BMJFG ..... 64 (72) 63

Moritz-Gerkens, Hiltrud: Ministerwechsel im Bundesministerium für Jugend, Familie und Gesundheit ..... 3 (85) 1

 

Bundessozialhilfegesetz

Weller, Arnold: Der Entwurf des Bundessozialhilfegesetzes ..... 30 (60) 2ff.

Behinderte in der BSHG-Novelle ..... 55 (69) 44

Verordnung zur Durchführung des § 72 des Bundessozialhilfegesetzes vom 9.6.1976 ..... 3/4 (76) 107ff.

AGJ: Stellungnahme zum Entwurf (Stand: 21.11.1975) einer Durchführungsverordnung des § 72 BSHG ..... 3/4 (76) 113f.

 

BUNDjugend

BUNDjugend 22. bundesweit tätiger Jugendverband im DBJR ..... 4 (98) 45 

 

Aktuelle Neuerscheinung

Cover FORUM JUGENDHILFE 2/2018

FORUM JUGENDHILFE 2/2018

Im Fokus - Fachkräftebedarf und Personalentwicklung, weiteres Thema: Sozialraumorientierung als Arbeitsprinzip