Neue EU-Jugendstrategie für Zeitraum 2019-2027 verabschiedet

Am 26. November 2018 wurde die EU-Jugendstrategie von den EU-Staaten angenommen. Sie hat eine Laufzeit von 2019 bis 2027 und regelt künftig die Zusammenarbeit der Mitgliedstaaten für eine europäische Jugendpolitik.

Die EU-Jugendstrategie gliedert sich in drei zentrale Bereiche:

  1. erhöhte Beteiligung junger Menschen,
  2. Begegnungen im Sinne von Austausch, Zusammenarbeit, kulturellem und bürgerschaftlichem Handeln in einem europäischen Zusammenhang für alle jungen Menschen,
  3. Stärkung der qualitätsvollen Jugendarbeit in ganz Europa zur Befähigung junger Menschen.


In die Strategie sind die von Jugendvertreterinnen und -vertretern sowie Ministeriumsvertreterinnen und -vertretern aus den EU-Staaten erarbeiteten Youth Goals eingeflossen, um die von Jugendlichen selbst artikulierten Bedürfnisse für die Jugendarbeit einzubeziehen.

Unter folgenden Links stehen sowohl die englische als auch die deutsche Version der EU-Jugendstrategie zum Download bereit, die der Rat (Bildung, Jugend, Kultur und Sport) auf seiner Tagung vom 26./27.
November 2018 angenommen hat.

Aktuelle Neuerscheinung

Cover FORUM JUGENDHILFE 2/2018

FORUM JUGENDHILFE 3/2018

Im Fokus - Deutscher Kinder- und Jugendhilfepreis 2018, weitere Themen u.a.: Kontaktmöglichkeiten für Kinder von Inhaftierten, Europäische Jugendpolitik jugendgerecht gestalten, Religiös-rigoristische Erziehung im salafistischen Kontext