• Abstrakte Grafik

Dem wachsenden Fachkräftebedarf richtig begegnen! Entwicklung einer Gesamtstrategie zur Personalentwicklung mit verantwortungsvollem Weitblick

Bis 2025 sagt die die AGJ eine Personallücke von etwa 125.000 pädagogischen Fachkräften voraus.

Zu diesem Ergebnis kommt die AGJ durch eine in Zusammenarbeit mit der Kinder- und Jugendhilfestatistik eigens aufgestellte Berechnung zur derzeitigen Fachkräftesituation in einzelnen Handlungsfeldern in der Kinder- und Jugendhilfe.

Aus diesem Grund kommt die AGJ zu dem Schluss, dass dem wachsenden Fachkräftebedarf über die Ergreifung vereinzelter Strategien der Fachkräftegewinnung allein nicht mehr begegnet werden kann. Daher ist es dringend geboten, punktuelle Strategien der Fachkräftegewinnung bzw. Personalentwicklung – sowohl auf qualitativer und quantitativer Ebene – im Rahmen einer Gesamtstrategie zu bündeln und aufeinander abzustimmen. Eine solche koordinierte Strategie muss alle Handlungsfelder und angrenzenden Schnittstellen umfassen.

Nur so ist es möglich, die Erwartungen an die Kinder- und Jugendhilfe fachlich verantwortlich zu erfüllen sowie bestehende bzw. zukünftige Rechtsansprüche zu gewährleisten.

Das vollständige Positionspapier kann hier abgerufen werden.