• Abstrakte Grafik

Qualifizierung, Forschung, Fachkräfte

Der Themen- und Zuständigkeitsbereich des Arbeitsfeldes III „Qualifizierung, Forschung, Fachkräfte“ umfasst grundlegende Fragen zur Ausbildung bzw. zum Studium, zur Fort- und Weiterbildung sowie der Personalentwicklung im Bereich der Kinder- und Jugendhilfe, der Kooperation von Ausbildung und Praxis sowie der Jugendhilfeforschung. Dies beinhaltet Aspekte der Fachlichkeit und Professionalisierung der Kinder- und Jugendhilfe sowie an relevanten Schnittstellen, beispielsweise mit der Schule oder dem Gesundheitswesen. Dabei werden insbesondere die Bedeutung des Fachkräftegebotes, zunehmende Qualifizierungserfordernisse im Zuge wachsender Aufgabenvielfalt sowie die Herausforderungen der Fachkräftegewinnung in den Blick genommen. Daneben werden auch die organisatorischen und strukturellen Rahmenbedingungen in Bezug auf die Beschäftigungsverhältnisse von Fachkräften in den verschiedenen Handlungsfeldern der Kinder- und Jugendhilfe sowie das Zusammenwirken der verschiedenen Ausbildungssysteme und -ebenen thematisiert.

In diesem Zusammenhang sind auch die sich im Hochschulbereich aus dem Bologna-Prozess ergebenden Umstrukturierungen, Akkreditierungsverfahren von Studiengängen sowie Fragen der staatlichen Anerkennung Gegenstand der Befassung.

Weiterhin liegen auch Querschnittsthemen wie die Sozialberichterstattung (z. B. zu Kinder- und Jugendarmut) und das Gender Mainstreaming im Aufgabenbereich des Arbeitsfeldes „Qualifizierung, Forschung, Fachkräfte“.

Aktuell liegen die Schwerpunkte der Befassung im AGJ-Arbeitsfeld „Qualifizierung, Forschung, Fachkräfte“ auf folgenden Themen: 

  • Erarbeitung eines Eckpunktepapieres zu Multiprofessionellen Teams im Ganztag
  • Erarbeitung eines Positionspapiers zum Thema Privatisierung schulischer und hochschulischer Ausbildung: Fachliche Standards in privatgewerblichen Qualifizierungsangeboten
  • Konzeptionierung und Durchführung einer Leitveranstaltung auf dem 17. Deutschen Kinder- und Jugendhilfetag (DJHT) zum Thema "Digitalisierung in der Kinder- und Jugendhilfe und deren Auswirkungen auf Qualifizierung, Forschung, Fachkräfte"
  • Fachpolitische Begleitung der Debatten um Qualifizierungsfragen/-modelle in der Erzieher*innenausbildung, zu den Herausforderungen des Fachkräftebedarfes in einzelnen Handlungsfeldern der Kinder- und Jugendhilfe, zu Forschungsbedarfen und Qualifizierungsanforderungen in der Kinder- und Jugendarbeit sowie zu Corona und den Auswirkungen auf Qualifizierung, Forschung und Fachkräfte.

 

News aus dem Arbeitsfeld