Bewerbungsverfahren für den Deutschen Kinder- und Jugendhilfepreis 2018 beendet

Die Arbeitsgemeinschaft für Kinder- und Jugendhilfe – AGJ hatte den Deutschen Kinder- und Jugendhilfepreis 2018 – Hermine-Albers-Preis – vom 1. März bis zum 31. Oktober 2017 in den Kategorien Praxispreis, Theorie- und Wissenschaftspreis sowie Medienpreis der Kinder- und Jugendhilfe ausgeschrieben. Lesen Sie den ausführlichen Ausschreibungstext hier

Jury zur Vergabe des Deutschen Kinder- und Jugendhilfepreises 2018

Die Jury zur Vergabe des Deutschen Kinder- und Jugendhilfepreises 2018 hat sich Ende November/Anfang Dezember 2018 zu einer ersten Sitzung zusammengefunden. Die nächste Sitzung findet am 13. Februar 2018 statt. Auf ihrer dritten und letzten Sitzung im März d. J. wird die Jury dann einen Beschlussvorschlag für den Vorstand der AGJ erarbeiten. Mit der Entscheidung zur Preisvergabe ist voraussichtlich im April 2018 zu rechnen. Die Bewerberinnen und Bewerber um den Deutschen Kinder- und Jugendhilfepreis 2018 werden dann schriftlich von der AGJ über die Ergebnisse informiert.

Ausschreibung des Deutschen Kinder- und Jugendhilfepreises 2020

Die nächste Ausschreibung des Deutschen Kinder- und Jugendhilfepreises erfolgt Anfang des Jahres 2019. Die Ausschreibung in allen drei Kategorien wird dann hier auf der Website veröffentlicht.

Preisgeld und Förderinformation

Der Deutsche Kinder- und Jugendhilfepreis ist insgesamt mit 15.000 Euro dotiert. Pro Kategorie kann ein Preisgeld in Höhe von 4.000 Euro sowie ein Anerkennungsbetrag von 1.000 Euro vergeben werden. Der Deutsche Kinder- und Jugendhilfepreis – Hermine-Albers-Preis – wird von den Obersten Jugend- und Familienbehörden der Länder gestiftet und vom Vorstand der Arbeitsgemeinschaft für Kinder- und Jugendhilfe – AGJ alle zwei Jahre verliehen





Aktuelle Neuerscheinung

Cover FORUM JUGENDHILFE 3/2017

FORUM JUGENDHILFE 1/2018

Im Fokus - Forschungs-Praxis-Transfer; weitere Themen: Zur Weiterführung der Debatte um ein inkl. SGB VIII; innerfamiliäre Tötungsdelikte