SGB VIII

AGJ-Vorabkommentierung zur vierten inhaltlichen Sitzung der Bundes-AG „SGB VIII: Mitreden Mitgestalten“: Mehr Inklusion / Wirksames Hilfesystem / Weniger Schnittstellen

Die AGJ-Gesamt-AG SGB VIII hat eine Vorabkommentierung zum Arbeitspapier des BMFSFJ eingereicht, das die Grundlage der vierten inhaltlichen Sitzung des Bundes-AG „SGB VIII: Mitreden - Mitgestalten“ am 17./18. September 2019 bildete.

Pressemiteilung - Breites Bündnis fordert: Exklusion einer viertel Million Kinder mit Behinderung jetzt beenden!

Mit einem Appell „Exklusion beenden: Kinder- und Jugendhilfe für alle jungen Menschen und ihre Familien!“ hat sich heute ein breites Bündnis von Akteuren aus der Kinder- und Jugendhilfe, Behindertenhilfe, Kinder- und Jugendpsychiatrie, Pädiatrie, aus Wissenschaft, Praxis und Politik an die Bundespolitik gewandt. Der Appell wurde auf einer Pressekonferenz in Berlin vorgestellt.

Zusammenführende Stellungnahme der Arbeitsgemeinschaft für Kinder- und Jugendhilfe – AGJ zu den beiden Sitzungen der Bundes-AG „SGB VIII: Mitreden - Mitgestalten“ mit den Themen Kinderschutz und Fremdunterbringung

Die AGJ beteiligt sich in der Bundes-AG „SGB VIII: Mitreden - Mitgestalten“ durch die Entsendung von 15 Mitgliedern. Diese haben sich in den Beratungsprozess zu den aus www.mitreden-mitgestalten.de veröffentlichten Arbeitspapieren des BMFSFJ u. a. durch die Erstellung von AGJ-Vorabkommentierungen eingebracht. Verbandsinterne Abstimmungsprozesse können in den vorgegebenen Zeitläufen des Bundesprozesses jedoch nicht umgesetzt werden.

Der Vorstand der AGJ hat nun eine zusammenführende Stellungnahme auf Grundlage der ersten beiden AGJ-Vorabkommentierungen zu den Themen Kinderschutz und Fremdunterbringung verabschiedet. Er macht damit im Nachgang der Bundes-AG-Sitzungen deutlich, dass die hier dargelegten Positionen solche der AGJ sind. Zu ausgewählten Gesichtspunkten wird zudem die Gelegenheit wahrgenommen auf Äußerungen von Mitgliedern der Bundes-AG „SGB VIII: Mitreden - Mitgestalten“ einzugehen. Die AGJ verbindet hiermit das Bestreben, einen stärkeren dialogischen Austausch in den Prozess einzubringen.

AGJ-Vorabkommentierung zur dritten inhaltlichen Sitzung der Bundes-AG „SGB VIII: Mitreden Mitgestalten“: Prävention im Sozialraum stärken

Die AGJ-Gesamt-AG SGB VIII hat eine Vorabkommentierung zum Arbeitspapier des BMFSFJ eingereicht, das die Grundlage der dritten inhaltlichen Sitzung des Bundes-AG „SGB VIII: Mitreden - Mitgestalten“ am 11. Juni 2019 bildete.

AGJ-Vorabkommentierung zur zweiten inhaltlichen Sitzung der Bundes-AG „SGB VIII: Mitreden Mitgestalten“: Unterbringung junger Menschen außerhalb der eigenen Familien

Die AGJ-Gesamt-AG SGB VIII hat eine Vorabkommentierung zum Arbeitspapier des BMFSFJ eingereicht, das die Grundlage der zweiten inhaltlichen Sitzung des Bundes-AG „SGB VIII: Mitreden - Mitgestalten“ am 4. April 2019 bildete.

Medizinische S3+ Kinderschutzleitlinie veröffentlicht

Die AWMF S3+ Leitlinie "Kindesmisshandlung, -missbrauch und -vernachlässigung" wurde im Februar 2019 veröffentlicht. Sie gibt Ärztinnen und Ärzten Handlungshinweise in Kinderschutzfällen.

AGJ-Vorabkommentierung zur ersten inhaltlichen Sitzung der Bundes-AG „SGB VIII: Mitreden Mitgestalten“: Wirksamer Kinderschutz und Kooperation

Die AGJ-Gesamt-AG SGB VIII hat eine Vorabkommentierung zum Arbeitspapier des BMFSFJ eingereicht, das die Grundlage der ersten inhaltlichen Sitzung des Bundes-AG „SGB VIII: Mitreden - Mitgestalten“ am 12. Februar 2019 bildete.

Auf zum zweiten Anlauf!

Veröffentlichung zur Weiterführung der Debatte um ein inklusives SGB VIII: In der aktuellen Ausgabe des FORUM Jugendhilfe 1/2018 greift AGJ-Referentin Angela Smessaert Fragen auf, die die Gestaltung eines zusammenführenden Individualleistungsanspruchs sowie das Hilfeplanverfahren betreffen.

AGJ-GESPRÄCH 'Inklusion: Gemeinsamer Auftrag nach dem Scheitern der SGB VIII-Reform'

Mit bewusstem Fokus auf einer Zusammenführung der Rechtsansprüche auf Individualleistungen der Eingliederungshilfe und der Hilfen zur Erziehung diskutierten Expertinnen und Experten der Eingliederungshilfe sowie Kinder- und Jugendhilfe am 15. Dezember 2017 zur möglichen Gestaltung einer einheitlichen Anspruchsnorm und zur Hilfeplanung.

KJSG vom Bundestag beschlossen, vom Bundesrat zum zweiten Mal verschoben

Das Kinder- und Jugendstärkungsgesetz (KJSG) ist am 29. Juni 2017 im Bundestag beschlossen worden. Von der Tagesordnung des Bundesrates am 7. Juli 2017 sowie 22. September 2017 wurde es hingegen kurzfristig abgesetzt.

Aktuelle Neuerscheinung

FORUM JUGENDHILFE 2/2019

Im Fokus - Radikalisierung und Extremismus u.a. mit den Themen Linksextremismus, Religiös begründeter Extremismus und Rechtsextremismus

Projekte