• Abstrakte Grafik

Ray-Studie - Zweite RAY-Umfrage zu den Auswirkungen der Corona-Pandemie auf die Jugendarbeit gestartet


Das europäische Forschungsnetzwerk RAY hat eine mehrsprachige Umfrage zu den Auswirkungen der COVID-19-Pandemie auf die Jugendarbeit in Europa gestartet.
Folgende Fragen stehen im Mittelpunkt, um ein realistisches und differenziertes Bild zur Lage der Jugendarbeit während der Corona-Pandemie zu erhalten:

  • Vor welchen Herausforderungen stellt die Corona-Pandemie die Jugendarbeit in Europa?
  • Wie hat die Jugendarbeit bislang auf die Pandemie reagieren können?
  • Und welche Unterstützung benötigt die Jugendarbeit?

Die Umfrage baut auf den Ergebnissen einer ersten Befragung aus dem Frühjahr 2020 auf. Sie richtet sich an all diejenigen, die in der lokalen, regionalen, nationalen und/oder internationalen Jugendarbeit in ganz Europa tätig sind und wird sich über den Herbst und Winter erstrecken.


Regelmäßig werden aus den Rückmeldungen monatliche Snap Shots veröffentlicht, um zu veranschaulichen, was die Jugendarbeit in Europa (nicht nur) in diesen Zeiten leistet und was die Jugendarbeit (vor allem) in diesen Zeiten braucht.

Hier können sich an der Umfrage unter dem folgenden Link beteiligen.


Zudem wird Ihnen hier der aktuelle Policy Brief (Juni 2020, von Johanna Böhler Andreas Karsten Ashley Pitschmann) zu den Auswirkungen der Corona Pandemie auf Jugendarbeit in Europa zur Verfügung gestellt.