• Abstrakte Grafik

Aktuelle Informationen

Der Deutsche Kinder- und Jugendhilfepreis – Weitersagen. Weiterdenken. Weiterentwickeln

Das Bewerbungsverfahren um den Deutschen Kinder- und Jugendhilfepreis am 22.10.2021 abgeschlossen

Die Arbeitsgemeinschaft für Kinder- und Jugendhilfe – AGJ hatte den Deutschen Kinder- und Jugendhilfepreis 2022 – Hermine-Albers-Preis – vom 22. März 2021 bis 22. Oktober 2021 in den Kategorien Praxispreis, Medienpreis sowie Theorie- und Wissenschaftspreis ausgeschrieben. Das Bewerbungsverfahren ist seit letztem Freitag beendet und wir danken allen Bewerber*innen für die tollen Einreichungen.

Der Preis ist insgesamt mit 15.000 Euro dotiert. Pro Kategorie kann ein Preisgeld in Höhe von 4.000 Euro sowie ein Anerkennungsbetrag von 1.000 Euro vergeben werden. Die Jury zur Vergabe des Deutschen Kinder- und Jugendhilfepreises wird im Dezember 2021 ihre mehrmonatige Arbeit aufnehmen. Mit dem Beschluss des Vorstands ist voraussichtlich im März 2022 zu rechnen. Wir werden dann alle Bewerber*innen vorbehaltlich des Beschlusses spätestens im April über das Ergebnis informieren.

Der Deutsche Kinder- und Jugendhilfepreis 2022 – Hermine-Albers-Preis – wird von den Obersten Jugend- und Familienbehörden der Länder gestiftet und von der AGJ alle zwei Jahre verliehen. Die Ausschreibung zum Deutschen Kinder- und Jugendhilfepreis 2024 erfolgt im Jahr 2023.

Deutscher Kinder- und Jugendhilfepreis 2022 ausgeschrieben – Thema Praxispreis "Kinder- und Jugendhilfe digital"

Ausschreibung als PDF

Der Vorstand der Arbeitsgemeinschaft für Kinder- und Jugendhilfe – AGJ hat am 11./12. März 2021 die Ausschreibung des Deutschen Kinder- und Jugendhilfepreises 2022 – Hermine-Albers-Preis – in den Kategorien Praxispreis, Theorie- und Wissenschaftspreis sowie Medienpreis der Kinder- und Jugendhilfe beschlossen. Das Ausschreibungsthema des Praxispreises lautet "Kinder- und Jugendhilfe digital". Der Theorie- und Wissenschaftspreis sowie der Medienpreis sind nicht themengebunden. Der Deutsche Kinder- und Jugendhilfepreis ist insgesamt mit 15.000 Euro dotiert. Pro Kategorie kann ein Preisgeld in Höhe von 4.000 Euro sowie ein Anerkennungsbetrag von 1.000 Euro vergeben werden.

Der Ausschreibungszeitraum für den Deutschen Kinder- und Jugendhilfepreis 2022 ist der 22. März bis 22. Oktober 2021.

Der Deutsche Kinder- und Jugendhilfepreis – Hermine-Albers-Preis – wird von den Obersten Jugend- und Familienbehörden der Länder gestiftet und vom Vorstand der Arbeitsgemeinschaft für Kinder- und Jugendhilfe – AGJ alle zwei Jahre verliehen.

Deutscher Kinder- und Jugendhilfepreis 2020 verliehen

Der Vorstand der AGJ hat am 3.12.2020 ebenfalls die Preisträger*innen des Deutschen Kinder- und Jugendhilfepreises 2020 – Hermine-Albers-Preis – gewürdigt. Der Preis wurde dieses Jahr in den drei Kategorien Praxis, Theorie- und Wissenschaft sowie Medien vergeben. Da die Preisverleihung wegen der Corona-Pandemie in diesem Jahr nicht stattfinden konnte, wurden die Preisträger*innen und ihre Arbeiten in vier Kurzfilmen vorgestellt. Diese finden Sie hier unter dem YouTube-Kanal der AGJ. Informationen zum Deutschen Kinder- und Jugendhilfepreis 2020 finden Sie auf der Website der AGJ weiter>

Den Film zum Deutschen Kinder- und Jugendhilfepreis – Hermine-Albers-Preis – und die Preisträger*innenfilme finden Sie unter dem YouTube-Kanal der AGJ unter nachfolgendem Link:
https://www.youtube.com/channel/UCGxHwYkR3vURPJkUcjlPa9A